Wohnhausbrand mit Toten in St. Margareten

“Wohnhausbrand mit eingeschlossener Person” – so lautete die Einsatzmeldung um ca. 08:28 Uhr für die Feuerwehren St. Margareten, Gotschuchen, Unterferlach und Ferlach. Am Einsatzort angekommen standen große Teile des Hauses bereits im Vollbrand. Durch einen Atemschutztrupp wurde ein Innenangriff durchgeführt, während ein zweiter Trupp eine große Scheibe zu einem Zimmer öffnete. Von beiden Seiten gelang es dann den Brand unter Kontrolle zu bringen und mit der Personensuche zu beginnen. Nach kurzer Zeit wurde die Leiche des Hausbesitzers im Wohnbereich gefunden. Jede Hilfe kam zu spät, da er in jenem Zimmer lag in dem der Vollbrand wütete. Durch mehrere Atemschutztrupps wurden Nachlöscharbeiten im gesamten Gebäude durchgeführt und das Gebäude mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht, damit die Polizei mit ihren Ermittlungsarbeiten beginnen konnte.