Wirtschaftsgebäudebrand in Saager (Marktgemeinde Grafenstein)

Vermutlich auf Grund eines Blitzeinschlages stand am 03.07.2018 ein Wirtschaftsgebäude in Grafenstein, Saager, in Vollbrand. Gegen 19:43 Uhrwurde Alarmstufe 2 ausgelöst.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Grafenstein, Poggersdorf, Mieger, Ebenthal und Zell Gurnitz.

Am Einsatzort angekommen wurde unverzüglich das angrenzende Wohnhaus geschützt sowie mit ersten Löschmaßnahmen begonnen. In weiterer Folge wurde ein Wasserbezug über einen Hydranten, 2 weitere Wasserbezüge über einen Teich sowie über die Drau aufgebaut. Mit einem umfassenden Löschangriff konnte das Feuer eingedämmt werden.

Das Feuer drohte über einen Heuschacht sowie einen in dem Gebäude befindlichen Hackschnitzelsilo ins Untergeschoß überzugreifen. Dies konnte aber mit 3 Atemschutztrupps verhindert werden. Auf der Tenne des Wirtschaftsgebäudes waren zahlreiche Strohballen sowie Maschinen gelagert. Sie alle wurden ein Raub der Flammen.

In Summe wurden mehr als 12 Atemschutztrupps im Inneren des Gebäudes eingesetzt. Die größte Herausforderung war es die Strohballen mit Heugabeln zu zerteilen, um alle Glutnester ablöschen zu können. Mit Hilfe des SRF-K der FF Grafenstein wurde das Feuer auch von oben bekämpft.

Nach rund 6 Stunden konnte “Brand aus” gegeben werden und die Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Grafenstein
  • Feuerwehr Poggersdorf
  • Feuerwehr Mieger
  • Feuerwehr Ebenthal
  • Feuerwehr Zell-Gurnitz
  • Polizei Grafenstein

Bericht und Fotos: LM Mag. Christian Lauer, ÖA-Team Klagenfurt-Land