Einsatzreicher Septemberbeginn im Bezirk Klagenfurt-Land

Vom Abend des 31.08.2018 bis Sonntag, den 02. September 2018 ereigneten sich im Bezirk Klagenfurt-Land mehrere Einsätze.

Am Freitag, den 31.08.2018 löste ein Passant in einem Pflegeheim in der Marktgemeinde Ebenthal kurz nach 20 Uhr einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Durch das Meldekriterium “Druckknopfmelderalarm” wurde seitens der LAWZ Alarmstufe II und somit die Feuerwehren Radsberg, Ebenthal, Viktring Stein-Neudorf, Mieger, Zell-Gurnitz und Ferlach zum besagten Objekt alarmiert. Durch die Einsatzleitung der FF Radsberg konnte rasch Entwarnung gegeben werden – ein Druckknopfmelder wurde mutwillig gedrückt. Die Feuerwehren konnten bereits auf der Anfahrt umdrehen.

Zu einem besonders tragischen Einsatz wurden gleich mehrere Feuerwehren bezirksübergreifend am 31.08. gegen 17:30 alarmiert. Zwei Kinder stürzten mit einem Quad in den Strussnigteich in der Gemeinde Feldkirchen. Eine groß angelegte Rettungsaktion, an der unter anderem die Feuerwehren Feldkirchen, Radweg, Tigring, Krumpendorf, Waiern, Thalsdorf, St. Veit an der Glan, die BF Klagenfurt, die österreichische Wasserrettung, der Hubschrauber Libelle des BMI, der Rettungshubschrauber C11, die Polizei und das Rote Kreuz beteiligt waren, lief an. Beide Kinder konnten aus dem Gewässer gerettet werden. Um sicher zu gehen, dass sich keiner mehr im Teich befindet, wurde dieser großflächig durch die Taucher der Feuerwehr durchsucht.

Am Samstag, den 01. September 2018 musste die FF Ebenthal um 11:58 Uhr zu einem überschwemmten Parkplatz bei einem Lebensmittelmarkt im Ortsbereich von Gradnitz ausrücken. Dies blieb nicht der einzige Einsatz, die FF Ebenthal wurde um 17:32 Uhr erneut alarmiert. Diesmal stand auf der Göltschacher Straße (L101) kurz vor der Gemeindegrenze in Stemeritsch ein PKW in Vollbrand und musste abgelöscht werden.

Ebenfalls am 01.09. ereignete sich auf der Mitterteil Straße (L73) in der Gemeinde Pörtschach am Wörthersee ein Verkehrsunfall. Ein PKW kam von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. Die Feuerwehren Pörtschach, Krumpendorf und Pritschitz rückten um 14:03 Uhr zu diesem Einsatz aus. Die FF Pörtschach musste gegen 21:17 Uhr zu einem Brandmeldealarm in ein örtliches Hotel ausrücken. Zu einem Fehlalarm, wie sich später herausstellte.

Am 02.09.2018 wurde die FF Techelsberg um 11:19 Uhr nach Greilitz, die FF Maria Saal um 11:37 Uhr auf die Karnburger Straße (L71a) alarmiert. In beiden Fällen blockierten Bäume die Verkehrswege und mussten von den Feuerwehren entfernt werden.

Gegen 19:47 Uhr wurde die FF Maria Saal zu einem Brandmeldealarm in ein Auslieferungslager in Maria Saal alarmiert. Ein Melder wurde beschädigt und löste den Alarm aus. Um 19:59 Uhr musste die FF Grafenstein zu einem Wasserrohrbruch nach Schloß Rain und um 20:26 Uhr die FF Ferlach zu einem Ölaustritt im Ortsgebiet ausrücken.

Text: BI Ing. Stefan Krammer, ÖA-Team Klagenfurt-Land
Bilder: FF Ebenthal, FF Ferlach, FF Tigring