Dachstuhlbrand im Loibltal – Stadtgemeinde Ferlach

Kurz vor 01:00 Uhr wurden die Feuerwehren Unterbergen, Ferlach, Kirschentheuer, Ressnig, Kappel/Drau und Glainach-Tratten zu einem Dachstuhlbrand im Bodental alarmiert. Das Gehöft lag auf ca. 1.000 Meter Seehöhe und war nur über eine schmale mit Schnee und Eis bedeckte Bergstraße erreichbar.

An der Einsatzstelle angekommen wurde festgestellt, dass der gesamte Giebelbereich des Daches in Flammen stand. Auch hatte der Brand auf die Zwischendecke zum unteren Stock übergegriffen. Mit mehreren Atemschutztrupps wurde mittels Rettungssäge durch die Verkleidung der Zwischendecke Zugang zu den Glutnestern geschaffen. Ebenfalls wurde das “Fog-Nail” zur Brandbekämpfung eingesetzt. Durch diese Maßnahmen konnte der Brand der sich im ganzen Dachstuhl und Zwischendeckenbereich ausgebreitet hatte nach ca. 3 Stunden unter Kontrolle gebracht werden. Die Wasserversorgung dazu wurde mittels Pendelverkehr durch die Tankwägen sichergestellt. Die Brandwache übernahm die FF Unterbergen. Die restlichen Feuerwehren konnten ca. um 05:00 Uhr einrücken.

Im Einsatz standen:

  • FF Unterbergen
  • FF Ferlach
  • FF Kirschentheuer
  • FF Ressnig
  • FF Kappel/Drau
  • FF Glainach/Tratten
  • PI Ferlach

 

 

Text & Bilder: FF Ferlach