Bezirksleistungsbewerbe 2022 der Bezirke Klagenfurt Stadt- und Land

Am Samstag, dem 11. Juni 2022 fanden, nach zweijähriger Covid bedingter Pause, wieder die diesjährigen Bezirksleistungsbewerbe der Bezirke Klagenfurt-Land und Klagenfurt-Stadt im Kaiser-Arnulf-Sportzentrum  der Marktgemeinde Moosburg statt. Neben den klassischen Bewerben in Bronze A/B und Silber A/B wurde auch der Mannschaftsleistungsbewerb sowie die Leistungsbewerbe der Jugend ausgetragen.

Die beiden Bezirksfeuerwehrkommandanten von Klagenfurt-Land OBR Mag. Ulrich Nemec und von Klagenfurt-Stadt OBR Gerhard Egger konnten den gemeinsam ausgerichteten Bezirksleistungsbewerb mit 28 angetretenen Bewerbsgruppen erfolgreich beenden und den neu gekürten Bezirksmeistern gratulieren.

Leistungsbewerbe Jugend

Aus den Bezirken Klagenfurt Land, Feldkirchen und Wolfsberg nahmen insgesamt 31 Jugendliche bei den Einzelbewerben teil. Bei den Gruppenbewerben traten insgesamt vier Jugendgruppen an.

Bezirksmeister Einzelbewerb:

Bronze A: Janik Steiner, FF Maria Rain
Bronze B: Sebastian Orlitsch, FF Ottmanach
Bronze A (Gäste): Hannes Konheiser, FF Radweg
Bronze B (Gäste): Annalena Krametter, FF Radweg

Bezirksmeister Gruppenbewerb:
Bronze: FF Grafenstein
Bronze (Gäste): FF Radweg

Wir gratulieren nochmals allen Jugendlichen rechts herzlich zur tollen Leistung und wünschen ihnen viel Glück beim Landesbewerb am 25. Juni in St. Andrä. Dem Bewerterteam an der Spitze Bezirksjugendbeauftragter BI Ing. Georg Illgoutz als Bewerbsleiter sei für die faire Bewertung gedankt.

Leistungsbewerbe Aktiv

Im Bezirk Klagenfurt-Land konnte in der Wertungsklasse Bronze A die FF Mieger, in Bronze B die FF Grafenstein, in Silber A die FF Grafenstein in Silber B die FF Grafenstein und im Mannschaftsleistungsbewerb die FF Göltschach jeweils den Bezirksmeistertitel erringen.

Im Bezirk Klagenfurt-Stadt wurde die FF St. Ruprecht im Mannschaftsleistungsbewerb Bezirksmeister.

Diese Gruppen vertreten ihren Heimatbezirk bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren am 25. Juni in St. Andrä. Dem Bewerterteam des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes, an der Spitze BFK Stv. BR Felix Filipic als Bewerbsleiter sei für die objektive Bewertung gedankt.

Zahlreiche Feuerwehrfunktionäre und Vertreter des öffentlichen Lebens fanden den Weg auf den Bewerbsplatz. Unter anderem machten sich die Funktionäre Landesfeuerwehrkommandant-Stellverterter LBDS Dietmar Hirm, die Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Gerald Kerschbaumer und ABI Karl-Heinz Mikl. Seitens der Politik konnten an der Spitze die Bürgermeister BGM Christian Scheider (Klagenfurt), LAbg. BGM Andreas Scherwitzl (Magdalensberg) und der Hausherr, LAbg. BGM Herbert Gaggl (Moosburg) begrüßt werden. Den Feuerwehren der Marktgemeinde Moosburg sei für die perfekte Planung aus Ausführung gedankt.

Weitere Bilder auf der Dropbox des BFKdo Klagenfurt Land

Bericht und Fotos: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Ergebnisse Aktiv

Bezirksjugendbewerb in Schwabegg: Feuerwehrjugend Grafenstein sicherte sich den 3. Platz

Die Feuerwehrjugend der FF Grafenstein ist am 29.05.2022 beim Bezirksjugendbewerb in Schwabegg im Bezirk Völkermarkt, angetreten und hat es in der Gästewertung in die Top 3 geschafft!

Die jungen Kameraden haben gleich bei ihrem ersten Bewerb einen Stockerlplatz ergattern können. Um gut vorbereitet für den eigenen Bezirksjugendbewerb in Moosburg zu sein, hat sich die Feuerwehrjugend gemeinsam mit Florian Hofstätter, Mario Perisutti und Maria Kollienz dazu entschieden beim Bezirksjugendbewerb in Völkermarkt (in der Gästeklasse) anzutreten, um erste Bewerbserfahrungen zu sammeln. Da ein Mitglied gefehlt hat, haben uns die Kameraden aus Poggersdorf unterstützt. Ein herzliches Dankeschön an Lilly (Teilnehmerin) sowie Sandra Träger (Jugendbeauftragte FF Poggersdorf) für die tolle Unterstützung! Hoch motiviert wird jetzt weiter trainiert! Wir freuen uns schon auf den 11.06.2022 und den Bewerb in Moosburg.

Bericht und Bilder: HBI Mag. Christian Lauer (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Feuerwehrjugend Poggersdorf holte Friedenslicht im ORF Landesstudio ab

Am Mittwoch, den 22.12.2021 ist das Friedenslicht wieder am Bahnhof in Klagenfurt angekommen. Es ist mittlerweile seit 1986 weltweit eine liebgewordene Weihnachtstradition. Das Friedenslicht wurde auch heuer wieder in der Geburtsgrotte Jesu in Betlehem entzündet.

Es kann bei allen 16 besetzten Bahnhöfen in Kärnten, im ORF-Landesstudio und mehreren Feuerwehrrüsthäusern im Bezirk abgeholt werden. Neben dem Roten Kreuz sorgen heuer aber auch die Pfadfinder und die Jugendfeuerwehr für die Verteilung des Lichts, das Symbol für Zuversicht und Zusammenhalt ist. Elias und Pascal von der Feuerwehrjugend Poggersdorf haben das Friedenslicht im ORF Landesstudio mit dem Bezirksjugendbeauftragten BI Georg Illgoutz abgeholt. Es ist bei den Feuerwehren im Abschnitt Grafenstein am Heiligen Abend bis Mittag zu holen. Es wird bei den Feuerwehren im Bezirk Klagenfurt-Land verteilt. Wir wünschen ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest.

Text: OFM Horst Sattlegger (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Bilder: ORF Landesstudio Kärnten

11. Wallfahrt der Einsatzkräfte im Dom zu Maria Saal

Am Sonntag, dem 26.09.2021 folgten bei herrlichem Herbstwetter zahlreiche Feuerwehren und Feuerwehrjugendgruppen, aus dem Bezirk Klagenfurt Land, sowie die Polizei der Einladung unseres Bezirksfeuerwehrkuraten Mag. Josef Klaus Donko zur 11. Wallfahrt der Einsatzkräfte in den Dom von Maria Saal.

Nach dem Einzug in den Dom wurde gemeinsam der Gottesdienst gefeiert, welcher musikalisch umrahmt wurde. In seiner Predigt hob unser Stiftspfarrer den Stellenwert der Einsatzkräfte in unserer Gesellschaft hervor.

Neben den zahlreichen Abordnungen der Feuerwehren und der Feuerwehrjugend, folgten auch BGM Franz Pfaller, LBD Stv. Dietmar Hirm, OBR Ulli Nemec, EOBR Gerfried Bürger, BR Felix Filipic, sowie die Abschnittskommandanten ABI Gerald Kerschbaumer, ABI Karl-Heinz Mikl und deren Stellvertreter der Einladung.

Im Anschluss an den Gottesdienst, wurde unserem Stiftspfarrer und Bezirksfeuerwehrkuraten Josef Klaus Donko, seitens des Kärntner Landes Feuerwehrverbandes das silberne Verdienstzeichen von LBD St. Dietmar Hirm und EOBR Gerfried Bürger verliehen.

Im Anschluss an die Hl. Messe lud unser Bezirkskurat zu einer Agape am Domplatz ein. Ein recht herzliches „vergelts Gott“ seitens der Feuerwehren des Bezirkes, unserem Dompfarrer und seinen Helfern für die Organisation und die Gestaltung der Wallfahrt.

Bericht: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal
Fotos: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal und OFM Sandra Träger, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Jugend Wissensspiel und Wissenstest in Töschling und Ottmanach

Am 17. und 18. September 2021 fanden in Ottmanach die Prüfungen zum Wissenstest in Gold, sowie in Töschling das Wissensspiel und der Wissenstest in Bronze und Silber statt.

Die Ausbildung zum Wissensspiel und Wissenstest erfolgt intern in den Feuerwehren. Auf Bezirksebene haben die Jugendlichen die Möglichkeit, bei vordefinierten Prüfungsstationen, welche durch Jugendbewerter und Bezirksausbilder besetzt werden, ihr Wissen mit Gleichaltrigen unter Beweis zu stellen. Als Zeichen der positiven Absolvierung einer Ausbildungsstufe erhalten die Jugendlichen je nach Kategorie das Wissensspielabzeichen oder das Wissenstestabzeichen, jeweils in Bronze, Silber oder Gold. Das Wissenstestabzeichen in Gold stellt die höchste Ausbildungsstufe in der Feuerwehrjugend dar und ersetzt damit die 4-tägige Ausbildung auf Bezirksebene, welche sonst ein jedes Feuerwehrmitglied durchlaufen muss. Während des Wissenstests konnten sich die Funktionäre des Bezirksfeuerwehrkommandos OBR Mag. Ulrich Nemec, OBR Josef Matschnig, ABI Christian Karlbauer und ABI Karl-Heinz Mikl ein Bild von den Leistungen der Jugendlichen machen. Am Ende der Veranstaltung konnte Bezirksjugendbeauftragter BI Georg Illgoutz ein positives Resümee ziehen und den Jugendlichen die bewährten Abzeichen verleihen.

Insgesamt nahmen 90 Jugendliche der Feuerwehren Töschling, Techelsberg am Wörthersee, Poggersdorf, St.Thomas am Zeiselberg, Ottmanach, Grafenstein, Zell-Gurnitz, Kirschentheuer, Maria Rain, Reifnitz und Kappel an der Drau teil.

Bericht: BI Ing. Stefan Krammer (ÖA-Team Klagenfurt-Land) und OBI Ing. Wolfgang Wanker (FF Töschling)
Bilder: OBI Ing. Wolfgang Wanker (FF Töschling), OFM Sandra Träger, BA, LM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land) und FF St.Thomas am Zeiselberg

Trinkwasserbrunnensegnung bei der FF Zell-Gurnitz

Am 12.09.2021 konnte die FF Zell-Gurnitz im Siegfried-Steiner Park einem weiteren Feuerwehrkameraden unsere Ehre erweisen. Das Schönste daran war, das er es noch erleben und genießen durfte. Neben der sich in unserer Kapelle befindlichen Glocke, die Kameraden Greger Pepe gewidmet ist, und der neuen Adresse, die zu Ehren des früheren Kommandanten Siegfried Steiner vergeben wurde, verschönert nun ein Trinkwasserbrunnen den Vorplatz der Feuerwehr.

Dieser Brunnen ist eines der absoluten Herzensprojekte und konnte im Rahmen einen wunderschönen Messe, abgehalten durch Probst Msgr. Dr. Anton Granitzer, und von mehreren Rednern, die an diesem Tag durch ihre Ansprachen so manchen die Tränen in die Augen trieben offiziell präsentiert werden. Franz Zens – ein Name der sich durch unsere Geschichte zieht und einige Feuerwehrkameradinnen und Kameraden im Grundhandwerk, Wissen und Verständnis fürs Ehrenamt erheblich geprägt hat.

“Lieber Franze, es war uns wichtig DANKE zu sagen, solange wir noch die Möglichkeit haben dir persönlich die Hand entgegen zu strecken und dich zu drücken. Die Dinge die du geleistet hast, deine energische Art, die uns prägte und uns dahin gebracht hat, wo wir heute sind, sind Grund genug dir in Gurnitz, deiner Wahlheimat, ein Denkmal zu setzen, das noch vielen weiteren Generationen Nutzen und Freude bringen wird. … gewidmet, einem großartigen Mann, der mehreren Generationen die Feuerwehrstiefel angezogen hat, die sie bis zum heutigen Tag nicht mehr abgelegt haben.” so der Tenor der Kameradschaft.

Die Kameradschaft dankt allen die an der Umsetzung dieses Projekts in jeglicher Form beteiligt waren aus tiefstem Herzen!!!! Ein Dank gilt auch den Besuchern und Mitwirkenden, darunter  Probst Msgr. Dr. Anton Granitzer, Diakon Mjr. Oliver Günther, Bürgermeister Christian Orasch mit zahlreichen Gemendemandataren,  Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Matschnig, Gemeindefeuerwehrkommandant OBI Christian Rebernig,
OBI Manuel Planteu mit einer Abordnung der Freiwillige Feuerwehr Mieger und Polizei-Postenkommandant Siegfried Taferner.

Text und Bilder: BM Vanessa Modritsch (FF Zell-Gurnitz)

Jugend-Bootsfahrt des Abschnittes Grafenstein auf der Drau

Am 21.08. und 22.08.2021 wurden die Feuerwehrjugendgruppen des Abschnittes Grafenstein zu einer Bootsfahrt an der Drau eingeladen.

Nach einer Erkundungsfahrt an der Drau konnten sich die Kameradinnen und Kameraden bei einer Grillerei am Linsendorfer Badeteich stärken. Ein großer Dank gilt dabei dem Abschnittsjugendbeauftragten BM Karl Fuchs, welcher dieses aufregende Ereignis mit seinen Kameraden der Feuerwehr Grafenstein für die Florianijünger erst ermöglichte. An dieser Bootsfahrt nahmen die Jugendgruppen der Feuerwehren St.Thomas am Zeiselberg, Poggersdorf, Zell-Gurnitz und Grafenstein teil. Bezirksjugendbeauftragter BI Georg Illgoutz dankte im Namen des Abschnittes dem Organisationsteam der FF Grafenstein für die Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung.

Bericht und Bilder: OFM Sandra Träger, BA (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Klagenfurt-Land unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen erfolgreich absolviert

Am 19. September 2020 fanden das Wissensspiel und der Feuerwehrjugend-Wissenstest des Bezirkes Klagenfurt-Land in Bronze, Silber und Gold im Rüsthaus der Feuerwehr Grafenstein (Marktgemeinde Grafenstein) statt. Unter besonderen Sicherheitsvorgaben konnten die Wettbewerbe für den  Feuerwehrnachwuchs erfolgreich durchgeführt werden.

62 Jugendliche der Jugendgruppen der Feuerwehren Grafenstein, Kirschentheuer, Ottmanach, Poggersdorf, Schiefling/See, St. Thomas am Zeiselberg, Töschling und Zell-Gurnitz fanden sich ein, um ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Für die 14 Wissenstest Gold Teilnehmer wurde der Bewerb auf zwei Tage aufgeteilt, sodass sie bereits  am 11. September 2020 die praktische Prüfung beim Rüsthaus der FF Zell-Gurnitz ablegen konnten.

Mittels einem eigens vom Bezirksjugendbeauftragten BI Georg Illgoutz geplanten Sicherheitskonzepts wurde auf die herausfordernde Lage bestmöglich Rücksicht genommen. Größere Personenansammlungen konnten durch einen exakten Zeitplan und eine dadurch mögliche gestaffelte Anfahrt vermieden werden. Quer durchs Rüsthaus führte der Weg in einem Einbahnsystem zu den einzelnen Stationen, deren Reihenfolge vorab definiert wurde. Während der gesamten Zeit wurde sowohl von den Jugendlichen als auch von den Bewertern ein Mund-Nasenschutz getragen. Auch auf die gemeinsame Verleihung der Abzeichen musste verzichtet werden, diese wurden von den einzelnen Feuerwehren im kleinen Rahmen übergeben. Die Bezirksfunktionäre BFK Stv. BR Josef Matschnig, AFK ABI Christian Karlbauer und AFK ABI Karl Mikl konnten sich ein Bild von den herausragenden Kenntnissen der Jugendliche machen und zeigten sich begeistert vom Wissens- und Ausbildungsstand des Feuerwehrnachwuchses. Besonderer Dank gilt natürlich den Jugendlichen selbst aber auch ihren Ausbildnern und Betreuern in den einzelnen Ortsfeuerwehren.

Bericht: V Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt Land)

Fotos: OLM Beatrice Illgoutz (FF Poggersdorf) und V Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt Land)

Friedenslichtaktion 2019

Am Samstag, den 21.12.2019 holten zahlreiche Jugendgruppen aus dem Bezirk das Friedenslicht aus Betlehem am Kärntner Landesfeuerwehrverband ab. Die Veranstaltung stand heuer unter dem Motto “Mut zum Frieden”.

Im Rahmen des Wortgottesdienstes, zelebriert von Landesfeuerwehrkurat LFKur Mag. Harald Truskaller, wurde als Zeichen der Solidarität und Gemeinschaft von Jugendlichen aus dem Bezirk Klagenfurt-Land ein Gedicht vorgetragen. Einzelne Jugendmitglieder aus ganz Kärnten thematisierten das Friedenslicht anhand eines einstudierten Schattenspiels. Nach den Worten von Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Rudolf Robin konnten die annähernd 500 Jugendlichen aus ganz Kärnten das Friedenslicht in Empfang nehmen und in ihren Heimatbezirken verteilen. Neben den Feuerwehrjugendmitlgiedern nahmen zahlreiche Funktionäre aus dem Bezirk an dieser Veranstaltung teil.

Text: OLM Beatrice Illgoutz, BSc,BSc,MSc (FF Poggersdorf)
Bilder: FM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Dienstgradverleihung der Feuerwehrjugend Zell-Gurnitz

Grund zum Feiern hatte die Feuerwehrjugend Zell-Gurnitz. Nach bestandener Erprobung und dem absolvierten Wissenstest in Völkermarkt, wurden die Jugendlichen in einem festlichen Rahmen im Beisein von Eltern, Verwandten, Freunden und Kameraden der eigenen Wehr, befördert.

Rund dreizehn Jugendliche haben an einer der für die verschiedenen Jahrgänge angesetzten Erprobungen erfolgreich teilgenommen und sind beim Wissenstest in der Kategorie Bronze und Silber angetreten. Die Feierstunde hat mit einem Kurzfilm, bestehend aus Bildern der Übungen und Veranstaltungen des letzten Jahres, begonnen. Gefolgt von einer kurzen Rede des Jugendbeauftragten wurden die Ausbilder der Jugendfeuerwehr geehrt. Unter den Ehrengästen befand sich der Jugendbeauftragte des Bezirkes Klagenfurt-Land BI Georg Illgoutz, welcher mit seinen Grußworten die Leistungen der Kinder ehrte. Als Höhepunkt galt die Überreichung der Beförderungsurkunden, sowie die offizielle Beförderung der Kinder durch das Aufschieben des nächsthöheren Dienstgrades auf die Uniform, welches von BI Illgoutz Georg und dem Ortsfeuerwehrkommandanten OBI Knappitsch Franz durchgeführt wurde. „Wir halten es für notwendig, den Kindern die nötige Wertschätzung zu geben. Sie sollen nun die Früchte ernten, an deren Wachstum sie hart gearbeitet haben“, so der Jugendbeauftragte OFM Kostmann Markus. Den Abend haben die Jugendlichen, Eltern und Feuerwehrkameraden mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen lassen.

Text und Bilder: OFM Markus Kostmann, FF Zell-Gurnitz