Abholung des Friedenslichts am Kärntner Landesfeuerwehrverband

Am Samstag, den 22. Dezember 2018 holten zahlreiche Feuerwehrjugendgruppen aus dem Bezirk das Friedenslicht am Kärntner Landesfeuerwehrverband ab.

Das Friedenslicht aus Betlehem wird jedes Jahr durch die Feuerwehrjugend Bad St. Leonhard in der Steiermark abgeholt und nach Kärnten gebracht. Landesfeuerwehrkurat Mag. Harald Truskaller spracht die geistlichen Worte, Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Rudolf Robin und Landesfeuerwehrkommandant Stellvertreter LBD-Stv. Dietmar Hirm teilten darauf hin mit mehreren Funktionären der Kärntner Feuerwehren das Friedenslicht aus. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Gerfried Bürger und Bezirksjugendbeauftragter ABI Heinz Lackner waren ebenfalls anwesend. Das Friedenslicht wird in weiterer Folge bei den Rüsthäusern der Feuerwehren im Bezirk zur Abholung bereit gestellt.

Text: BI Ing. Stefan Krammer, ÖA-Team Klagenfurt-Land
Bilder: FM Florian Scherwitzl, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Magdalensberg

Am 6. Oktober 2018 fand das Wissensspiel und der Feuerwehrjugend-Wissenstest in Bronze, Silber und Gold in der Volksschule St. Thomas am Zeiselberg in Deinsdorf (Marktgemeinde Magdalensberg), ausgetragen von der  FF Pischeldorf, statt.

Neben den Jugendgruppen der Feuerwehren Göltschach, Grafenstein, Poggersdorf, St. Thomas am Zeiselberg, Ottmanach, Kappel an der Drau, Kirschentheuer, Techelsberg und Töschling nahmen insgesammt 34 Jugendgruppen aus den Bezirken Klagenfurt Stadt und Land, Wolfsberg, Völkermarkt und St. Veit an der Glan teil. Die Bewerbseröffnung und Flaggenparade fand in Anwesenheit von Bezirksjugendbeauftragten ABI Heinz Lackner, Bürgermeister LAbg. Andreas Scherwitzl und LFKSTV Dietmar Hirm statt.

Insgesamt nahmen 239 Jugendliche am Wissenstest und Wissensspiel teil. Am späten Nachmittag wurden die Teilnehmer im Rahmen der Siegerehrung mit ihren Leistungsabzeichen ausgezeichnet. Die Verleihung der Abzeichen und Pokale erfolgte durch die Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Gerfried Bürger und OBR Friedrich Monai, Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Heinz Lackner und ABI DI Rudolf Berg, dem stellvertretenden Landesjugendbeauftragten HBI Johannes Uhr und Bürgermeister  LAbg. Andreas Scherwitzl.

Weitere Bilder finden Sie in der Dropbox des BFKDO

Text und Bilder: FM Florian Scherwitzl, ÖA-Team Klagenfurt Land

Feuerwehrjugend- Erste Hilfe Kurs in der Marktgemeinde Magdalensberg

Am 14. und 15. Juli fand im Rüsthaus der FF St. Thomas am Zeiselberg ein 16 stündiger Erste Hilfe Kurs für die Mitglieder der Jugendgruppen aus der Marktgemeinde Magdalensberg statt.

16 Jugendliche aus den Jugendgruppen St. Thomas und Ottmanach nahmen an diesem Kurs, der von Elke Puaschitz vom Roten Kreuz Klagenfurt durchgeführt wurde. In diesen 16 Stunden wurde alles rund um die Erste Hilfe, beginnend von der Wundversorgung bis zum Vorgehen bei Herz-Kreislauf-Gebrechen vermittelt. Auch das korrekte Abnehmen eines Helmes wurde von den Jugendlichen erlernt. Die Feuerwehren bedanken sich bei Elke Puaschitz für die Durchführung dieses Kurses!

Text: BI Ing. Stefan Krammer, ÖA-Team Klagenfurt-Land
Bilder: FF St. Thomas am Zeiselberg

Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren in Villach

Am Samstag, den 30.06.2018 fanden in der Villacher Alpenarena die 60. Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren statt. Nicht nur die Aktiven, sondern auch die Feuerwehrjugendgruppen aus ganz Kärnten ermittelten Ihre Meister.

Aktivbewerb der Kärntner Feuerwehren

Bei den Aktiven erreichte die 8. Gruppe der FF Mieger in der Wertungsklasse Bronze A den 11. Platz. In Bronze B wurde die 2. Gruppe der FF Göltschach fünfter, die 3. Gruppe der FF Grafenstein wurde zehnter. In der Wertungsklasse Silber A erreichte die 1. Gruppe der FF Poggersdorf den 10. Platz, knapp gefolgt von der 8. Gruppe der FF Mieger auf dem 11. Platz, in Silber B wurde die 3. Gruppe der FF Grafenstein fünfter. Gratulation allen angetretenen Mannschaften!

Landesjugendbewerbe (Gruppe und Einzel)

Tolle Leistungen der Feuerwehrjugendgruppen aus dem Bezirk! Beim Gruppenbewerb in Bronze erreichten die Jugendlichen der FF Poggersdorf den sensationellen 3. Platz, die FF Töschling den 18. Platz und die FF Ottmanach den 27. Platz. Beim Gruppenbewerb in Silber belegte die Jugendgruppe der FF Poggersdorf den 10. Platz. Beim Einzelbewerb in Bronze A belegte der Bezirksbeste JFM Leon Preiß von der FF St. Thomas am Zeiselberg den 26. Platz, gefolgt von den Jugendlichen der Feuerwehren Techelsberg, Poggersdorf und Ottmanach. In der Kategorie Bronze B belegte der Bezirksbeste Paul Stingl von der Jugendgruppe der FF Maria Rain den 9. Platz gefolgt von Jugendlichen der Feuerwehren Ottmanach, Poggersdorf, St. Thomas am Zeiselberg, Maria Rain und Techelsberg. Im Einzelbewerb Silber belegten die  Jugendmitglieder der FF St. Thomas am Zeiselberg, Theo Morgental und Fabian Grimschitz den 50. bzw. 52. Platz. Das Bezirksfeuerwehrkommando Klagenfurt-Land gratuliert allen Jugendlichen zu Ihren Leistungen!

Text: BI Ing. Stefan Krammer, ÖA-Team Klagenfurt-Land
Fotos: FM Florian Scherwitzl und OFM Sandra Träger, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Ergebnislisten

Ergebnisse des Aktivbewerbs
Ergebnis Jugend Einzelbewerb Bronze A
Ergebnis Jugend Einzelbewerb Bronze B
Ergebnis Jugend Einzelbewerb Silber
Ergebnis Jugend Gruppenbewerb Bronze
Ergebnis Jugend Gruppenbewerb Silber

Friedenslichtaktion der Feuerwehrjugend

Am 22.12.2017 wurde beim Kärntner Landesfeuerwehrverband das Friedenslicht aus Betlehem zur Abholung bereitgestellt. Feuerwehrjugendgruppen aus ganz Kärnten holten das Friedenslicht ab, um es in den nächsten Tagen an die Bevölkerung weiterzugeben.

Aus dem Bezirk waren die Jugendgruppen der Feuerwehren Poggersdorf, St.Thomas am Zeiselberg, Ottmanach, Wellersdorf, Göltschach, Maria Rain und Ferlach vertreten. Nach einigen Worten von Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Rudolf Robin, Landesfeuerwehrkurat Mag. Harald Truskaller und Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser wurde das Friedenslicht aus Betlehem an die Jugendlichen ausgegeben. In den nächsten Tagen hat die Bevölkerung die Möglichkeit das Friedenslicht in den Rüsthäusern der teilnehmenden Feuerwehren abzuholen.

Die Jugendgruppen aus dem Bezirk Klagenfurt-Land wünschen FROHE WEIHNACHTEN und ein PROSIT 2018!

Text: BI Ing. Stefan Krammer, ÖA-Team Klagenfurt-Land
Bilder: FM Florian Scherwitzl, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Wissenstest der Feuerwehrjugend in Thalsdorf

Am 23.09.2017 fand das Wissensspiel und der Feuerwehrjugend-Wissenstest in Bronze, Silber und Gold in der Gemeinde St. Georgen am Längsee bei der Feuerwehr Thalsdorf statt

Die Jugendgruppen der Feuerwehren Poggersdorf, St. Thomas am Zeiselberg, Ottmanach, Wellersdorf, Maria Rain, Kappel an der Drau und Töschling nahmen unter anderem an dieser Veranstaltung teil. Neben den Teilnehmern wurden von Bezirksjugendbeauftragten ABI Heinz Lackner auch Bewerter und Prüfer aus dem Bezirk nominiert. Neben den Prüfungen hatten die Teilnehmer auch diverse Freizeitaktivitäten und Spiele in der Veranstaltungshalle neben dem Rüsthaus zur freien Verfügung. Neben ABI Heinz Lackner konnte sich auch AFK-Stv. HBI Felix Filipic ein Bild von den Leistungen der Jugendlichen verschaffen.

Insgesamt nahmen 145 Jugendliche am Wissenstest und Wissensspiel teil. Am späten Nachmittag wurden die Teilnehmer im Rahmen der Siegerehrung mit ihren Leistungsabzeichen ausgezeichnet. Besonders erfreulich für den Bezirk Klagenfurt-Land war, dass die Jugendmitglieder Pezdirnik Maximilian (FF Göltschach), Kruschitz Celine und Filipic Christoph (FF Wellersdorf) die punktebesten Teilnehmer beim GOLD-Bewerb waren. Die Verleihung der Abzeichen und Pokale erfolgte durch Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Egon Kaiser und Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Wolfgang Grilz.

Weitere Bilder finden Sie in der Dropbox des BFKDO

Text: BI Stefan Krammer, ÖA-Team Klagenfurt Land
Bilder: LM Beatrice Illgoutz, FF Poggersdorf, FM Magdalens Striednig, FF St. Thomas am Zeiselberg HBI Felix Filipic, FF Wellersdorf und FM Florian Scherwitzl, FF Ottmanach

Jugendwochenende der Feuerwehrjugend Poggersdorf

„Kameradschaft“ war ein ganz großes Thema beim Jugendwochenende der Freiwilligen Feuerwehr Poggersdorf. Diese galt als Ziel, unter den Kindern und mit den aktiven Mitgliedern der Feuerwehr zu stärken.

Beginn dieses Jugendwochenendes war der 26.August 2017 um 8 Uhr früh. Es ging dann auch gleich los mit einer Radtour an den Klopeinersee. Die Strecke führte über Poggersdorf-Wabelsdorf-Tainacherfeld-Stein im Jauntal bis hin zum Campingbad Süd am Klopeinersee. Mit großem Ehrgeiz und die Vorfreude auf den bevorstehenden Badespaß wurde diese Strecke mit ein paar kleinen Pausen hervorragend gemeistert. Jedoch nach dem Baden am Klopeinersee ging es gleich weiter zum nächsten spannenden Programmpunkt. Die Freiwillige Feuerwehr Peratschitzen öffnete für die 10 Florianijünger und deren Betreuer ihre Tore. Ein Highlight war dann natürlich die Bootsfahrt an der Drau. Es ist in diesem Zusammenhang ein großes Dankeschön an die Kameradschaft der Feuerwehr Peratschitzen auszusprechen, die sich die Zeit nahm, um mit der Feuerwehrjugend Poggersdorf diese spannende Bootsfahrt zu machen. Man bemerkt in diesem Fall auch die gute Zusammenarbeit über die Bezirksgrenzen hinaus.

Zurück im Rüsthaus konnten die Kinder in der Fahrzeughalle ihre Nachtlager einrichten und anschließend ein leckeres Gulasch zu sich nehmen, um für das weitere Abendprogramm gestärkt zu sein. Beim Einbruch der Dunkelheit ging es nämlich mit der Wärmebildkamera in den Wald, um mehrere vermisste Kameraden zu suchen. Die Kinder wurden in Suchtrupps eingeteilt und konnten durch den Zusammenhalt die vermissten Personen rasch auffinden.

Der nächste Tag war mit einem sehr strengen Zeitprogramm ziemlich vollgepackt. Die Jugendlichen absolvierten bereits nach dem gemeinsamen Frühstück zwei technische Einsatzübungen, damit auch das Feuerwehr spezifische Wissen nicht zu kurz kommt. Bei der ersten Übung handelte es sich um ein verunfalltes Auto im AG Gelände der Marktgemeinde Poggersdorf. Die Jugendlichen lernten das richtige Absichern und das anheben des Fahrzeuges mit den Hebekissen. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Pause, begann das verunfallte Fahrzeug zu brennen. Die Feuerwehrjugend musste dieses dann rasch mit den verfügbaren Mitteln löschen.

Unsere Feuerwehrjugendmitglieder suchten dann noch eine weitere Herausforderung, nämlich bei einem Fußballspiel gegen die aktive Mannschaft der Feuerwehr Poggersdorf. Spannende Spiele wurden im Sportzentrum ausgetragen, mit dem Kameradschaftsführer Josef Rumpold als Schiedsrichter. Im Anschluss wurde im Rüsthaus der Feuerwehr Poggersdorf eine leckere Grillerei für alle Beteiligten veranstaltet.

Ein großes Dankeschön gilt den Jugendbetreuern und allen Helfern/innen, die dieses Jugendwochenende möglich gemacht haben.

Text und Bilder: OFM Sandra Träger, FF Poggersdorf

Zeltlager der Feuerwehrjugend St. Thomas am Zeiselberg

Am vergangenen Wochenende fand das diesjährige Zeltlager unserer Feuerwehrjugend statt.
Gemeinsam gingen es zu Fuß vom Rüsthaus richtung Magdalensberg. Unterwegs gab es bei Familie Kordesch in Großgörtschach eine Labestation, aufgrund schlechten Wetters musste die Reise ab hier mit dem Auto gefahren werden.

Nach Ankunft am Ziel würden einige Spiele gemeinsam mit unserem Kommandanten HBI Christian Karlbauer gespielt, anschließend gab es trotz Regenwetter eine kurze Abkühlung beim Baden. Nachdem die Zelte bei bereits wieder schönem Wetter aufgebaut wurden gab es zum Abendessen Gegrilltes. Doch das Wetter schwankte leider wieder und es begann erneut zu regnen. Nichts desto trotz waren alle frohen Mutes und legten sich in den Zelten zur Ruhe, doch da um kurz nach Mitternacht musste die Schlafstätte in windeseile verlegt werden. Am darauffolgenden Tag gab es mit dem Poggersdorfer Kommandanten OBI Gottfried Smolej eine Feuerlöschervorführung und anschließend mit unserem Jugendbeauftragten Stv. BI Stefan Krammer eine Führung durch die Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ). Das etwas holprige Zeltlager endete dann noch mit einem gemeinsamen Mittagessen und alle konnten wieder gesund nach Hause gebracht werden.

Die Jugendbeauftragte FM Magdalena Striednig bedankt sich bei allen Kameradinnen und Kameraden, die dieses Jugendlager zu einem Erfolg werden ließen!

Text und Fotos: FM Magdalena Striednig, FF St. Thomas am Zeiselberg

“Villach on Fire 2017” – Ein Rückblick auf die Feuerwehrolympiade in Villach

Von 09.-16. Juli 2017 fanden in Villach die Internationalen Feuerwehrwettbewerbe in Kombination mit der internationalen Jugendfeuerwehrbegegnung statt. Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden des Bezirkes Klagenfurt-Land trugen ebenfalls mit ihrem Einsatz in der Organisation, als Fahrer des Shuttle-Services, als Mitarbeiter im PR-Team oder als Helfer im Rahmen des KAT-Dienstes zum Gelingen dieser Veranstaltung bei.

Im Rahmen der Organisation im Vorfeld waren neben Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Gerfried Bürger und Stellvertreter BR Josef Matschnig auch der Leiter der Versorgung, OBI Gerald Kerschbaumer und der Leiter des Flugdienstes, HBI Ing. Stefan Wernig aktiv eingebunden. Die Funktionäre des Bezirksfeuerwehrkommandos waren ihren Funktionen entsprechend in die Vorbereitungsmaßnahmen eingebunden.

Kameradinnen und Kameraden des III. KAT-Zuges waren am Mittwoch, den 12.07.2017 bei den Aufbauarbeiten in der Villacher Innenstadt eingesetzt. Die Hütten für die Präsentation der Nationen wurden aufgebaut. Zahlreiche Kameraden sind auch am Sonntag, den 16.07. bei den Abbauarbeiten in Villach. Die Essensausgabe in der Villacher Eishalle wurde auch teilweise vom Versorgungsteam des III. KAT-Zuges betreut. Zahlreiche Feuerwehren des Bezirkes stellten für den Shuttledienst in der Stadt Villach ihre Mannschaftstransportfahrzeuge mit Fahrer zur Verfügung. Dafür sei seitens der Organisatoren herzlich gedankt.

Damit die Veranstaltung auch medial ein Erfolg wird, war ein umfangreiches PR-Team rund um die ÖA-Mitarbeiter des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes und des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes tätig. Das ÖA-Team des Bezirkes war mit einer Kameradin und vier Kameraden die ganze Woche über ebenfalls in Villach dabei. Pressebetreuung, Live-Streaming und der Fotodienst wurde von den Mitarbeitern abgedeckt.

Der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Gerfried Bürger bedankt sich im Namen des Landesfeuerwehrkommandos und der Organisatoren in Villach für das entgegengebrachte Engagement der Feuerwehrkameradinnen und Kameraden im Bezirk, die einen wesentlichen Teil zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Text: BI Stefan Krammer, FM Florian Scherwitzl
Fotos: OFM Sandra Träger, BI Stefan Krammer, E-BI Michael Habernigg, OFM Thomas Holzer, FM Florian Scherwitzl

HIER GEHTS ZU DEN BILDEN DER VERANSTALTUNG (ÖBFV-Offiziell)

Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren in Hermagor

Am Samstag, den 10.06.2017 fand die diesjährige Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren in Hermagor statt. Vier Bewerbsgruppen bei den Aktiven und zahlreiche Feuerwehrjugendmitglieder aus dem Bezirk nahmen an dieser Veranstaltung teil.

JUGENDBEWERB:
Jugendliche aus den Feuerwehren Poggersdorf, St.Thomas am Zeiselberg, Ottmanach und Göltschach nahmen sowohl am Einzelbewerb, als auch am Gruppenbewerb teil. Dabei konnten die Teilnehmer mit sehr guten Leistungen überzeugen. Wochenlange Ausbildung und Training machten sich schließlich bezahlt. Um die Wartezeit auf die Siegerehrung zu verkürzen, wurden verschiedenen Freizeitangebote rund um den Presseggersee genutzt.

AKTIVBEWERB
Bei den Aktiven konnte die Gruppe 8 der FF Mieger in Bronze A den 4. Platz, die FF Grafenstein mit der Gruppe 3 in Bronze B den 11. Platz, mit der Gruppe 4 in Silber A den 13. Platz und wiederum mit der Gruppe 3 in Silber B den 4. Platz erreichen.

Das Bezirksfeuerwehrkommando mit BFK OBR Gerfried Bürger und BFK-Stv. BR Josef Matschnig an der Spitze gratuliert den Teilnehmern aus dem Bezirk!

HIER geht’s zu den Ergebnislisten (BFKdo Hermagor)

Text: BI Stefan Krammer, FF St.Thomas am Zeiselberg
Bilder: FM Florian Scherwitzl, FF Ottmanach und FM Magdalensa Striednig, FF St.Thomas am Zeiselberg

HIER geht’s zu den Bildern der FF Ottmanach