Bezirksleistungsbewerbe 2024 der Bezirke Klagenfurt Stadt- und Land

Am Samstag, dem 8. Juni 2024, fanden die diesjährigen Bezirksleistungsbewerbe der Bezirke Klagenfurt-Land und Klagenfurt-Stadt am Sportplatz in Rottenstein, in der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten, statt. Neben den klassischen Bewerben in Bronze A/B und Silber A wurde auch der Mannschaftsleistungsbewerb sowie die Leistungsbewerbe der Jugend ausgetragen.

Die beiden Bezirksfeuerwehrkommandanten von Klagenfurt-Land OBR Mag. Ulrich Nemec und von Klagenfurt-Stadt OBR Gerhard Egger konnten den gemeinsam ausgerichteten Bezirksleistungsbewerb mit 40 angetretenen Bewerbsgruppen bei den Aktiven erfolgreich beenden und den neu gekürten Bezirksmeistern gratulieren.

Leistungsbewerbe Jugend

Aus den Bezirken Klagenfurt Land, Feldkirchen und Wolfsberg nahmen insgesamt 75 Jugendliche an den Einzelbewerben teil. Bei den Gruppenbewerben traten insgesamt 25 Jugendgruppen an.

Bezirksmeister Einzelbewerb:

Bronze A (Klagenfurt Land): Emma Neubauer, FF Ottmanach
Bronze A (Klagenfurt Stadt): Sebastian Webernig, FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze A (Gäste): Filippa Wiedl, FF Schwabegg

Bronze B (Klagenfurt Land): Alexander Fuchs, FF Grafenstein
Bronze B (Klagenfurt Stadt): Falk Darmann, FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze B (Gäste): Franz Janc, FF Schwabegg

Silber (Klagenfurt Land): Alexander Fuchs, FF Grafenstein
Silber (Gäste): Moritz Kueznik, FF Schwabegg

Bezirksmeister Gruppenbewerb:

Bronze (Klagenfurt Land): FF Poggersdorf
Bronze (Klagenfurt Stadt): FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze (Gäste): FF Schwabegg

Silber (Klagenfurt Land): FF Poggersdorf
Silber (Gäste): FF Schwabegg

Wir gratulieren nochmals allen Jugendlichen recht herzlich zur tollen Leistung und wünschen ihnen viel Glück beim Landesbewerb am 22. Juni in St. Veit an der Glan. Dem Bewerterteam an der Spitze Bezirksjugendbeauftragter BI Ing. Georg Illgoutz als Bewerbsleiter sei für die faire Bewertung gedankt.

Leistungsbewerbe Aktiv

Im Bezirk Klagenfurt-Land konnte in der Wertungsklasse Bronze A die FF Mieger, in Bronze B die FF Grafenstein, in Silber A die FF Mieger und im Mannschaftsleistungsbewerb die FF Mieger jeweils den Bezirksmeistertitel erringen. Im Bezirk Klagenfurt-Stadt wurde die FF Kalvarienberg in der Wertungsklassen Bronze A und Silber die beste Mannschaft im Bezirk.

Diese Gruppen vertreten ihren Heimatbezirk bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren am 22. Juni in St. Veit an der Glan. Dem Bewerterteam des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes, an der Spitze BFK OBR Mag. Ulrich Nemec und BFK Stv. BR Felix Filipic als Bewerbsleiter sei für die objektive Bewertung gedankt.

Als besonderer Gast konnte die FF Tribuswinkel aus Niederösterreich begrüßt werden, welche bereits zum zweiten Mal bei uns im Bezirk als Gäste in der Kategorie Bronze A und Silber A antraten.

Zahlreiche Feuerwehrfunktionäre und Vertreter des öffentlichen Lebens fanden den Weg auf den Bewerbsplatz. Unter anderem machten sie die Funktionäre, Landesfeuerwehrkommandant FVPräs Ing. Rudolf Robin, Schulleiter BFR Ing. Klaus Tschabuschnig, Landesbewerbsleiter HBI Bernd Glanznig, Landesjugendbeauftragte BR d. ÖBFV Claudia Sticker, der Bezirksfeuerwehrkommandant Stv. aus Klagenfurt BR Franz Socher, der Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Gerald Kerschbaumer ein Bild von den ausgezeichneten Leistungen der Bewerbsteilnehmern.

Bei der Siegerehrung konnten seitens der Politik aus Klagenfurt die Gemeinderätin Dipl.-Ing. Constance Mochar, aus dem Bezirk Klagenfurt-Land die Bürgermeister 3. LT Präs BGM Andreas Scherwitzl (Magdalensberg), LAbg. BGM Herbert Gaggl (Moosburg) und der Hausherr, BGM Christian Orasch begrüßt werden. Der Feuerwehr Mieger sei für die perfekte Planung und Ausführung gedankt.

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land

Ergebnisse Jugend

Ergebnis Jugend Einzelbewerb

Ergebnise Jugend Gruppenbewerb

Ergebnisse Aktiv

Ergebnise Aktiv Bewerbe

 

Zimmerbrand in Sillebrücke (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 25. Mai 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pischeldorf, Poggersdorf und Timenitz um 22:37 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Ortschaft Sillebrücke im Gemeindegebiet Magdalensberg alarmiert!

Bereits auf der Anfahrt konnte eine deutliche Rauchentwicklung festgestellt werden. Am Einsatzort angekommen, konnte festgestellt werden, dass es zu einem Zimmerbrand im Obergeschoss eines Nebengebäudes kam. Mehrere Strohballen standen in Brand. Durch den schnellen Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brand rasch eingedämmt und gelöscht werden. Somit konnte ein weiterer Schaden verhindert werden. Anschließend wurde das Brandobjekt auf Glutnester kontrolliert und ein Teil des Brandguts ins Freie gebracht. Verletzt wurde niemand!

Im Einsatz standen:

  • FF Pischeldorf
  • FF Poggersdorf
  • FF Timenitz
  • BGM Magdalensberg – Andreas Scherwitzl
  • AFK Grafenstein – ABI Gerald Kerschbaumer
  • AFK Stv. Grafenstein – HBI Markus Schwagerle
  • Polizei

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Bezirksfeuerwehrtag 2024

Am 25. Mai 2024 fand der Bezirksfeuerwehrtag des Bezirksfeuerwehrkommandos Klagenfurt-Land in Zell Gurnitz, in der Marktgemeinde Ebenthal statt. So konnte man einen Blick auf die stattliche Leistungsbilanz des vergangenen Jahres machen.

Der Bezirk Klagenfurt-Land umfasst 49 Freiwillige Feuerwehren und eine Betriebsfeuerwehr, mit insgesamt 2.873 Kameradinnen und Kameraden. Davon sind 2.337 aktive Mitglieder (inkl. Probe- & Reservemitglieder), 227 Jugendmitglieder und 309 Altkameraden. Ihnen stehen 139 Einsatzfahrzeuge zu Verfügung.

Im Jahr 2023 galt es 4.574 Einsätze zu bewältigen. Diese unterteilten sich in 421 Brandeinsätze und 4.153 technische Einsätze. Das sind mehr als doppelt so viele Einsätze als im Jahr davor. Haupteinsatzschwerpunkt waren die verheerenden Unwettereinsätze, bei denen die Kameradinnen und Kameraden teilweise tagelang durchgehend im Einsatz standen.

Bezirksfeuerkommandant OBR Mag. Ulrich Nemec und sein Stellvertreter BR Felix Filipic konnten somit eine erstaunliche Leistungsbilanz den anwesenden Kameradinnen und Kameraden und den Ehrengästen präsentieren. So gab es neben den Unwettereinsätzen auch weitere Highlights im vergangenen Jahr. Im Juni fand die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren im Bezirk Klagenfurt-Land statt. 71 Bewerbsgruppen der Aktiven, 69 Gruppen in den Gruppenbewerben und 297 Bewerbsteilnehmerinnen und Bewerbsteilnehmer im Einzelbewerb der Feuerwehrjugend, 6000 Zuschauerinnen und Zuschauer versammelten sich im Sportzentrum der Marktgemeinde Poggersdorf. Der III. KAT-Zug der Bezirke Klagenfurt-Land und Klagenfurt-Stadt übte ebenfalls fleißig. So wurde im Frühjahr eine zweitägige Übung gemeinsam mit Kameradinnen und Kameraden aus Slowenien abgehalten. Der DEKO-Zug nahm auch an zwei Übungen teil Im Zuge des Bezirkstages gaben alle Bezirksbeauftragten einen kurzen Überblick über ihre Sachgebiete und konnten einen spannenden Einblick darlegen.

Die langjährigen Gemeindefeuerwehrkommandanten OBI Josef Gasser, FF Ludmannsdorf und HBI Norbert Janscha, FF Feistritz im Rosental wurden durch ihre Verdienste mit dem Ehrenzeichen am Band in Silber geehrt.

Auch zahlreiche Ehrengäste konnten begrüßt werden. An der Spitze, 3. Landtagspräsident BGM Andreas Scherwitzl und Hausherr Bürgermeister Christian Orasch sowie der Bezirksfeuerwehrkommandant von Klagenfurt-Stadt OBR Gerhard Egger. Stellvertretend für die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt-Land nahm KAT-Referent und Leiter des Einsatzstabes Alex Walser teil. Seitens der Polizei konnten Bezirkspolizeikommandant Mjr Philipp Glanzer und Verkehrs- und Einsatzreferent KontrInsp Wolfgang Gasser begrüßt werden. Weiters nahmen teil der Bezirksleiter des Kärntner Zivilschutzverbandes, Michael Habernigg, seitens der Rettungshundebrigade, Landeseinsatzleiter Stv. Bernhard Novak. Eine besondere Ehre war es, die Kameraden und den Verbandes der Feuerwehren Tržič mit der Präsidentin Špela Jekovec und dem Kommandanten Uroš Bodlaj willkommen zu heißen.

Anschließend an die Berichte dankten die zahlreichen Vertreter der Einsatzorganisationen, des Zivilschutzes und der Politik den Feuerwehren des Bezirkes für Ihr Engagement und gaben einen kurzen Ausblick auf das laufende Jahr 2024. Besonderer Dank gebührt der FF Zell-Gurnitz für die Gastfreundschaft und die Bewirtung.

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land
 

Jahresbericht 2023

 


Technische Leistungsprüfung in Bronze 2024

Am 4. Mai 2024 fand die technische Leistungsprüfung (TLP) in Bronze am Gelände der freiwilligen Feuerwehr Kalvarienberg statt. Mit dabei waren dreizehn Teilnehmer aus dem Bezirk Klagenfurt Land.

Der Bewerb um das technische Leistungsabzeichen soll Tätigkeiten eines Maschinisten im Feuerwehrwesen widerspiegeln. Dabei muss der Bewerber eine Saugstelle aufbauen, mehrere Szenarien mit der Tragkraftspritze (Staudruck, Schlauchplatzer, etc.) erkennen und darauf richtig reagieren. Weiters muss der Bewerber Beleuchtung herstellen und mittels Tauchpumpe bzw. Schmutzwasserpumpe einen Behälter entleeren.

Vor und nach den praktischen Stationen gibt es jeweils einen theoretischen Teil, bei welchem Fragen aus dem Maschinisten-Wesen beantwortet werden müssen. Großer Dank gilt der austragenden Feuerwehr Kalvarienberg und dem Bewerterteam. Schlussendlich konnten die Abzeichen im Beisein von BFK-Stv. BR Felix Filipic an die Bewerber übergeben werden. Dieser lobte die hervorragenden Leistungen der Teilnehmer und gratulierte allen recht herzlich zur bestandenen Leistungsprüfung.

 

Teilnehmende Feuerwehren:

  • FF Feistritz im Rosental
  • FF Maria Rain
  • FF Pischeldorf
  • FF Töschling

Bericht: BI Florian Scherwitzl und BM Reinhard Odrei, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land
Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land und FF Pischeldorf

Schwerer Verkehrsunfall auf der L86-Ottmanacher Straße (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am Vormittag des 25. März 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ottmanach und Pischeldorf um 11:37 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Ottmanacher Straße (L86) im Gemeindegebiet Magdalensberg alarmiert!

Höhe der Abzweigung Ottmanach kam ein PKW aus bisher unbekannter Ursache zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Ein PKW wurde auf die Seite geschleudert, beide blieben jedoch auf der Straße stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Nach medizinischer Erstversorgung wurde eine Person zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die Straße wurde anschließend gesäubert und die Unfallfahrzeuge wurden von zwei privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Straße auf beiden Seiten vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Ottmanach
  • FF Pischeldorf
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Zwei Private Abschleppdienste

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BI Florian Scherwitzl und BM Christoph Duller, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

145. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf

Die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf blickt auf ein intensives Jahr zurück, wie bei der 145. Jahreshauptversammlung am 22. März 2024 bekannt gegeben wurde. Kommandant Gottfried Duller bedankte sich bei den Mitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft und berichtete von insgesamt 134 Einsätzen im vergangenen Jahr. „Das abgelaufene Jahr war ein sehr ereignisreiches. Insbesondere die Einsatzserie bei der Unwetterkatastrophe im August 2023, blieb unseren Kameraden sehr lange in Erinnerung“, so Duller. So mussten innerhalb weniger Tage rund 70 Einsatzstellen abgearbeitet werden.

Neben den Einsätzen nehmen die Schulung und Weiterbildung der Feuerwehrmitglieder einen hohen Stellenwert ein. Zusätzlich zu den zahlreichen Übungen vor Ort absolvierten die Kameradinnen und Kameraden 15 Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt. In Summe leistete die Feuerwehr Pischeldorf im abgelaufenen Jahr 7.712 unentgeltliche Stunden zum Wohle der Allgemeinheit.

Die Feuerwehrjugend, mit ihren 22 Burschen und Mädchen, ist ein wichtiger Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf und leistet einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Neben den herausragenden Erfolgen bei den Leistungsbewerben auf Landes- und Bezirksebene wurden mit Niklas Reich und Sebastian Ruditz auch zwei zukünftige Probefeuerwehrmänner vorgestellt, die im Laufe des Jahres von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand übernommen werden.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Andreas Scherwitzl und Abschnittsfeuerwehrkommandant Gerald Kerschbaumer, waren bei der Jahreshauptversammlung anwesend und zeigten sich erfreut über die zahlreichen Aktivitäten der Kameradinnen und Kameraden. Die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf bedankt sich bei allen Mitgliedern, Unterstützern und Ehrengästen für ein erfolgreiches Jahr und freut sich auf die kommenden Herausforderungen.

Folgende Beförderungen und Ehrungen fanden im Rahmen der Jahreshauptversammlung statt:

Übernahme als Probefeuerwehrmänner: Niklas Reich und Sebastian Ruditz

Beförderungen: LM Andreas Eckart, OFM Roland Zunk

Dienstalterabzeichen: BI Roland Eckart (35 Jahre Feuerwehrdienst), HFM Philipp Pistotnig (40 Jahre Feuerwehrdienst)

Bericht: HV Markus Bleiweiss

Fotos: BI Florian Scherwitzl und BM Christoph Duller

TS-Maschinistenlehrgang im Bezirk Klagenfurt Land 2024

Am 16. und 17. März 2024 wurde im Bezirk Klagenfurt-Land der diesjährige Maschinistenlehrgang durchgeführt. 67 Kameradinnen und Kameraden konnten dabei vom Bezirksausbildnerteam geschult werden.

Unter dem Bezirksausbildungsleiter OBI Ing. Oswald Murisciano, B.Sc. wurde der Lehrgang am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes gemeinsam mit 15 Bezirksausbildnern des Bezirkes Klagenfurt Land abgehalten. Er bildet die Basisausbildung für jeden Feuerwehr-Maschinisten. Die Kursinhalte umfassen unter anderem die Pumpenkunde, den richtigen Umgang mit der TS, aber auch die Bedienung von Tauchpumpen und Notstromaggregaten. Die Abschlussübung fand in der Gemeinde Köttmannsdorf statt. Es wurde vom Hollenburger Hafen aus bis zum Gasthaus Singer mittels einer 1,3 km (~70 B-Schläuche) langen Relaisleitung  ein Höhenunterschied von ca. 80 m überwunden.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Mag. Ulrich Nemec, Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Karl-Heinz Mikl und die beiden Abschnittsfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter HBI Markus Schwagerle und HBI Peter Ogris konnten sich von der hervorragenden Leistung ein Bild machen. Alle Teilnehmer haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Ausbildungsleiter OBI Murisciano bedankt sich bei seinem Team und wünscht allen Teilnehmern alles Gute für Ihre weitere Maschinistenlaufbahn.

Bericht: BI Florian Scherwitzl (ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land)

Fotos: OBI Ing. Oswald Murisciano, B.Sc. und BI Florian Scherwitzl (BFKdo Klagenfurt-Land)

Tierrettung in Freudenberg (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 21. Februar 2024 wurde die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf gegen 16:20 Uhr zu einer Tierrettung nach Freudenberg (Marktgemeinde Magdalensberg) alarmiert!

Ein Pferd brach aus unbekannter Ursache in einen Schacht ein und konnte sich selbstständig nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Die örtliche Einsatzleitung forderte die FF Grafenstein an, um mit dem SRF-K (Schweres Rüstfahrzeug mit Kran) eine möglichst schonende Bergung mittels Kran durchzuführen. Gemeinsam mit mehreren Tierärzten konnte so das Pferd aus dem Schacht herausgehoben werden. Am Ende konnte das Pferd wieder selbstständig aufstehen und den Bereich verlassen.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pischeldorf
  • FF Grafenstein
  • Polizei Maria Saal
  • Mehrere Tierärzte

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BM Ing. Christoph Duller, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Schwerer Verkehrsunfall auf der L87-Poggersdorfer Straße (Marktgemeinde Poggersdorf)

Am 27. November 2023 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pischeldorf und Poggersdorf um 15:06 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Poggersdorfer Straße (L87) im Gemeindegebiet Poggersdorf alarmiert!

Ein PKW kam aus bisher unbekannter Ursache auf der Ortsausfahrt vom Pischeldorf von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Lenker noch im Fahrzeug, jedoch nicht eingeklemmt. Gemeinsam mit dem bereits anwesenden First-Responder wurde der Lenker aus dem Fahrzeug befreit. Nach anschließender notärztlicher Erstversorgung wurde der Lenker mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus geflogen. Die Straße wurde gesäubert und das Unfallfahrzeug wurde von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Straße auf beiden Seiten vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pischeldorf
  • FF Poggersdorf
  • ÖAMTC Rettungshubschrauber Christophorus 11
  • Mehrere First-Responder
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Wissenstest der Feuerwehrjugend 2023

Am 30. September 2023 fand das Wissensspiel und der Feuerwehrjugend-Wissenstest in Bronze, Silber und Gold im Rüsthaus der Feuerwehr Zell-Gurnitz (Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten) statt.

Auf Bezirksebene haben die Jugendlichen die Möglichkeit, bei vordefinierten Prüfungsstationen, welche durch Jugendbewerter und Bezirksausbilder besetzt werden, ihr Wissen mit Gleichaltrigen unter Beweis zu stellen. Die Ausbildung zum Wissensspiel und Wissenstest erfolgt intern in den Feuerwehren.  Als Zeichen der positiven Absolvierung einer Ausbildungsstufe erhalten die Jugendlichen je nach Kategorie das Wissensspielabzeichen oder das Wissenstestabzeichen, jeweils in Bronze, Silber oder Gold. Das Wissenstestabzeichen in Gold stellt die höchste Ausbildungsstufe in der Feuerwehrjugend dar und ersetzt damit die viertägige Ausbildung auf Bezirksebene, welche sonst ein jedes Feuerwehrmitglied durchlaufen muss. Am Ende der Veranstaltung konnte Bezirksjugendbeauftragter BI Georg Illgoutz ein positives Resümee ziehen und den Jugendlichen die bewährten Abzeichen verleihen.

Insgesamt nahmen 127 Jugendliche (37 Wissensspiel, 34 Bronze, 42 Silber, 14 Gold) der Feuerwehren Göltschach, Grafenstein, Kirschentheuer, Ludmannsdorf, Maria Rain, Ottmanach, Pischeldorf, Poggersdorf, Reifnitz, St. Thomas a.Z., Techelsberg, Töschling und Zell-Gurnitz daran teil.

Bericht: OBI Ing. Stefan Krammer und BM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Bilder: BI Georg Illgoutz (BFKdo Klagenfurt Land), BM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land) und HFM Christian Karlbauer (FF St.Thomas am Zeiselberg)