Verkehrsunfall B92 Geiersdorf (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 10. September 2022  wurde die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf zu einem Verkehrsunfall auf die Görtschitztal Straße (B 92) alarmiert.

Vor Ort war es zu einem Auffahrunfall zwischen einem Traktor und einem PKW gekommen, wobei der Traktor samt Anhänger in einen angrenzenden Maisacker geschleudert wurde. Drei Personen wurden durch das Rote Kreuz Kärnten erstversorgt und anschließend in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Nach dem Absichern der Unfallstelle und dem Binden der ausgetretenen Betriebsmittel, unterstützten die Einsatzkräfte der Feuerwehr noch das private Abschleppunternehmen beim Bergen der Fahrzeuge. Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Im Einsatz:

Feuerwehr Pischeldorf

Polizei Maria Saal

Rotes Kreuz

Privates Abschleppunternehmen

Bericht: BM Ing. Christoph Duller, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Pischeldorf

Mehrere Gewitterfronten sorgten für Unwettereinsätze im Bezirk

Am 02.06.2022 zogen gleich mehrere Gewitterfronten über den Bezirk Klagenfurt-Land hinweg. Die erste Front zog über Teile der Marktgemeinde Magdalensberg und Poggersdorf und entlud sich schlussendlich über der Stadtgemeinde Völkermarkt.

Um 17:20 Uhr wurde die FF Pischeldorf zur Unterstützung der FF Klein St. Veit (Bezirk Völkermarkt) in die Ortschaft Klein St. Veit alarmiert. Die Feuerwehren Ottmanach und Timenitz mussten ab 17:40 Uhr ausrücken, um Überschwemmungen in Latschach, Ottmanach und Pischeldorf zu beseitigen. Die Feuerwehren Poggersdorf musste um 18:07 zu Einsätzen in St. Michael ob der Gurk und Kreuzergegend ausrücken, die FF St. Thomas am Zeiselberg wurde um 18:27 angefordert, um bei den Überschwemmungen in Unterbergen und Klein St. Veit zu unterstützen. Die FF Poggersdorf und die FF Grafenstein mussten in weiterer Folge ebenfalls zur Unterstützung der FF Völkermarkt in diesen Bereich ausrücken. Zu dieser Zeit waren rund um die Stadtgemeinde Völkermarkt mehr als 30 Feuerwehren aus den Bezirken Völkermarkt, St. Veit an der Glan und Klagenfurt-Land im Einsatz.

Gegen 19 Uhr zog die nächste Unwetterfront, diesmal südlich von Klagenfurt, über den Bezirk. Die FF Reifnitz musste eine Überflutung im Ortsbereich entfernen, die FF Göltschach wurde zeitgleich zu mehreren umgestürzten Bäumen entlang der Göltschacher Straße (L101) alarmiert. Weiters wurden die Feuerwehren Mieger, Ebenthal, Radsberg und Zell Gurnitz zu Einsätzen in der Marktgemeinde Ebenthal alarmiert. Umgestürzte Bäume, brennende Strommasten und Überschwemmungen sorgten hier für Probleme. Das selbe Einsatzspektrum gab es für die FF St. Margareten im Rosental, Gotschuchen, Glainach Tratten und Maria Rain abzuarbeiten. Die letzten Feuerwehren im Bezirk konnten gegen Mitternacht einrücken. Insgesamt waren 16 Feuerwehren des Bezirkes Klagenfurt Land im Einsatz, um Schadstellen im eigenen Bezirk und im Nachbarbezirk Völkermarkt zu beseitigen.

Im Einsatz standen:

FF Pischeldorf, FF St.Thomas am Zeiselberg, FF Timenitz, FF Ottmanach, FF Grafenstein, FF Poggersdorf, FF Ebenthal, FF Mieger, FF Radsberg, FF Zell-Gurnitz, FF Gotschuchen, FF St. Margareten im Rosental, FF Maria Rain, FF Göltschach, FF Glainach-Tratten und FF Reifnitz
Polizei
KELAG Störungsdienst
Straßenmeistereien und Gemeinden

Bericht: BI Ing. Stefan Krammer (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Bilder: FF Pischeldorf, FF Grafenstein, FF St. Thomas am Zeiselberg, FF Zell-Gurnitz, FF Mieger, FF Gotschuchen, FF St. Margareten im Rosental

Gasaustritt in einem Gebäude in Pirk (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 20. Mai 2022 wurden um 20:07 Uhr die Feuerwehren Ottmanach, Pischeldorf und Timenitz zu einem Gasaustritt in einem Gebäude in der Ortschaft Pirk (Marktgemeinde Magdalensberg) alarmiert!

Beim Eintreffen wurde die Feuerwehr darüber informiert, dass die installierten Kohlenmonoxid(CO)-Melder im Gebäude eine erhöhte Konzentration aufwiesen und eine Warnung ausgaben. Bereits auf der Anfahrt rüsteten sich die Atemschutztrupps der Feuerwehren aus und konnten somit unmittelbar mit der Erkundung beginnen. Mithilfe eines Gasmessgerätes konnte ebenfalls eine erhöhte CO-Gaskonzentration festgestellt werden. Als Quelle konnte schließlich ein Holzofen ermittelt werden. Alle Räume wurden mittels Druckbelüfter belüftet und anschließend ein weiteres Mal kontrolliert, es konnte jedoch keine erhöhte Gas-Konzentration mehr festgestellt werden. Somit bestand keine Gefahr mehr. Personen wurden keine verletzt.

Kohlenmonoxid ist für Menschen äußerst giftig, kann jedoch aufgrund der Eigenschaften, dass es sowohl farb- als auch geruchslos ist, durch Menschen nicht festgestellt werden. Einmal mehr sieht man, wie wichtig solche CO-Warngeräte sind, um Menschenleben zu retten.

Im Einsatz standen:

FF Ottmanach
FF Pischeldorf
FF Timenitz

Bericht: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BM Ing. Christoph Duller und BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

143. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am Freitag, dem 6.5.2022 fand im Rüsthaus die 143. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf statt. Neben den Mitgliedern waren zahlreiche Ehrengäste, rund um Bürgermeister LAbg. Andreas Scherwitzl und Abschnittsfeuerwehrkommandant Gerald Kerschbaumer der Einladung gefolgt.

Kommandant Gottfried Duller konnte in seinem Bericht eine umfassende Bilanz über das abgelaufene Kalenderjahr präsentierten. So wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Pischeldorf zu 49 Einsätzen alarmiert. Die Mehrzahl der Einsätze lag, wie in den letzten Jahren üblich, im technischen Bereich. In Summe leistete die Feuerwehr Pischeldorf im abgelaufenen Jahr 3.631 unentgeltliche Stunden im Dienste der Allgemeinheit.

Durch die einzelnen Beauftragten wurden die Aktivitäten und Neuigkeiten aus dem Jahr 2021 präsentiert. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass es im abgelaufenen Jahr zu einem Neustart im Bereich der Feuerwehrjugend gekommen ist. Die 16 Mädchen und Burschen der Jugendgruppe sind mit voller Begeisterung in die Welt der Feuerwehr eingetaucht. Im Bereich der Ausrüstung war die bedeutendste Neuerung die Anschaffung eines 100 kVA Notstromaggregates durch die Marktgemeinde Magdalensberg. Dieses Aggregat ist auf einem Anhänger aufgebaut und wird in Zukunft bei der FF Pischeldorf stationiert sein.

Erfreulicherweise konnte im Rahmen der Jahreshautversammlung auch wieder ein neues Mitglied vorgestellt werden. Neben dieser Neuaufnahme gab es auch zahlreiche Beförderungen und Ehrungen, für die teilweise jahrzehntelange Tätigkeit im Dienste der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf.

Folgende Beförderungen und Ehrungen fanden im Rahmen der Jahreshauptversammlung statt:

Neuaufnahme:

PFM Michael Wegozyn

Beförderungen:

OFM Benjamin Hasler, OFM Manuel Klees, OFM Daniel Strauß, HFM Silvia Pink-Klees

Ehrungen:

E-ABI Heinz Lackner (50 Jahre Feuerwehrwesen), HFM Johann Duller (50 Jahre Feuerwehrwesen), HBM Rudolf Schweiger (40 Jahre Feuerwehrwesen), HFM Norbert Laure (40 Jahre Feuerwehrwesen), HFM Arnulf Laure (40 Jahre Feuerwehrwesen), HFM Alfons Priessner (40 Jahre Feuerwehrwesen)

Dienstalterabzeichen:

OFM Christian Oberraufner (10 Jahre), HV Markus Bleiweiss (20 Jahre), HLM Roland Duller (20 Jahre)

Bericht und Fotos: OV Markus Bleiweiss, FF Pischeldorf

Kaminbrand in Eixendorf (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 7. März 2022 wurden um 20:39 Uhr die Feuerwehren Ottmanach und Pischeldorf  zu einem Kaminbrand in einem Einfamilienhaus in Eixendorf (Marktgemeinde Magdalensberg) alarmiert!

Bereits vor Eintreffen der Feuerwehr wurde der Ofen von den Bewohnern zum Teil ausgeräumt, somit konnte schlimmerer Schaden verhindert werden. Seitens der Feuerwehr wurde der Kamin mittels Wärmebildkamera auf womögliche Hitzestaus kontrolliert. Anschließend wurde noch die Raumluft mittels Gasmessgerät auf eine eventuelle Verrauchung gemessen. Nachdem sonst nichts Auffälliges mehr festgestellt werden konnte, rückten die Feuerwehren wieder ein.

Im Einsatz standen:
FF Ottmanach
FF Pischeldorf
BGM Andreas Scherwitzl

Bericht: LM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BI Christian Sprachmann, FF Ottmanach und BM Christoph Duller, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Schwerer Verkehrsunfall auf der L86-Ottmanacher Straße (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 11. Jänner 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf um 22:04 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf der Ottmanacher Straße (L86) im Gemeindegebiet Magdalensberg alarmiert!

Ein PKW kam aus unbekannter Ursache von der Straße ab und blieb in Schräglage im Straßengraben stehen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Lenker noch im Fahrzeug, jedoch nicht eingeklemmt. Unverzüglich wurden bis zum Eintreffen der First-Responder bzw. des Notarztes und der Rettung, Erste Hilfe Maßnahmen durchgeführt und der Verletzte betreut. Anschließend wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät die Seitentüre entfernt und die Person gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit. Die Straße wurde gesäubert und das Unfallfahrzeug von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pischeldorf
  • Notarzt
  • First-Responder
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: LM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Fotos: BM Christoph Duller und LM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land