Schwerer Verkehrsunfall auf der S37-Klagenfurter Schnellstraße (Marktgemeinde Maria Saal)

Am Nachmittag des 5. Mai 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Maria Saal, St. Donat, St. Michael am Zollfeld und St. Veit an der Glan um 19:09 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Klagenfurter Schnellstraße (S37) in Maria Saal alarmiert!

Höhe der Ortschaft Ratzendorf kam ein PKW aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und blieb im in der Böschung stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Zwei Insassen wurden bereits vom Roten Kreuz versorgt. Das Unfallfahrzeug wurde von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Straße auf beiden Seiten vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Maria Saal
  • FF St. Donat
  • FF St. Michael am Zollfeld
  • FF St. Veit an der Glan
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Maria Saal und FF St. Michael am Zollfeld

Unwettereinsätze im Bezirk Klagenfurt Land 20.10.2023

Der Föhnsturm am 20. Oktober 2023 sorgte für zahlreiche Einsätze im Bezirk Klagenfurt Land. Die meisten Einsätze gab es im Abschnitt Rosental, aber auch in den Abschnitten Grafenstein und Wörthersee galt es zahlreiche Einsätze abzuarbeiten.

Zahlreiche Dächer und Fassaden wurden durch die starken Windböen abgedeckt. Mehrere Straßen wurden durch umgestürzte Bäume blockiert. Am Wörthersee kam ein Surver in Seenot und musste gerettet werden.

Stand 20:00 Uhr standen die Feuerwehren Ebenthal, Ferlach, Gotschuchen, Grafenstein, Hundsdorf, Kappel an der Drau, Kirschentheuer, Köttmansdorf, Krumendorf, Maria Saal, Pritschitz, Unterbergen, Unterferlach, Waidisch, Weizelsdorf und Zell-Freibach im Einsatz.

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Ferlach und FF Krumpendorf

Verkehrsunfall in Zell (Marktgemeinde Maria Saal)

Am Samstag, dem 01.07.2023 wurde die FF Maria Saal um 11.15 Uhr mit dem Einsatzstichwort „T VU Aufräumarbeiten“ nach Zell alarmiert.

Beim Eintreffen der FF Maria Saal wurden zwei Fahrzeuge vorgefunden, welche im Kreuzungsbereich frontal kollidiert waren, ein Fahrzeug wurde nach dem Zusammenstoß noch gegen einen Baum geschleudert. Glücklicherweise konnten sich beide Fahrer selbst aus den PKW’S befreien und wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Roten Kreuz in Krankenhäuser verbracht. Es wurde ein Brandschutz aufgebaut, die Unfallstelle abgesichert, die Fahrzeuge stromlos gemacht (ein Fahrzeug war ein Elektroauto) und auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei, wurde das Abschleppunternehmen noch bei der Fahrzeugbergung unterstützt.

Nach rund zwei Stunden konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Maria Saal
Polizei
Rotes Kreuz
Privates Abschleppunternehmen

Bericht und Fotos: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal

Fahrzeugbrand in Walddorf auf der L-71, Marktgemeinde Maria Saal

Am Dienstag, dem 29.11.2022 wurde um 11.31 Uhr die Feuerwehr Maria Saal mit dem Einsatzstichwort B2 Brand PKW auf die L-71 nach Walddorf alarmiert!

Beim Eintreffen des RLF-A Maria Saal stand der Motorraum und die Fahrgastzelle in Brand, Ersthelfer haben den Brand mittels Feuerlöscher bereits eingedämmt. Unter ATS und mittels HD-Schnellangriff konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Es wurden Temperaturmessungen durchgeführt und die Fahrbahn gereinigt.

Nach rund einer Stunde konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Maria Saal

Polizei

Privates Abschleppunternehmen

Bericht und Fotos: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal

12. Wallfahrt der Einsatzkräfte im Dom zu Maria Saal

Am Sonntag, den 16. Oktober 2022 folgten zahlreiche Feuerwehren aus dem Bezirk Klagenfurt Land der Einladung des Maria Saaler Stiftpfarrers Mag. Josef Klaus Donko und des Bezirksfeuerwehrkuraten Mag. Josef Markowitz zur 12. Wallfahrt für Einsatzkräfte in den Dom von Maria Saal. Vom Parkplatz beim Freilichtmuseum aus zogen die Einsatzkräfte in den Dom ein, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern.

Neben den zahlreichen Abordnungen der Feuerwehren und der Feuerwehrjugend folgten auch BGM Franz Pfaller, LBD Stv. Dietmar Hirm, OBR Mag. Ulli Nemec, EOBR Gerfried Bürger, BR Felix Filipic sowie die Abschnittskommandanten ABI Gerald Kerschbaumer und ABI Karl-Heinz Mikl und AFK-Stellvertreter HBI Markus Schwagerle der Einladung.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde Stiftspfarrer Josef Klaus Donko seitens der Bezirksfeuerwehrkommandos ein kleines Präsent als Dankeschön für seine langjährige Tätigkeit als Bezirksfeuerwehrkurat überreicht.

Ein recht herzliches „vergelts Gott“ seitens der Feuerwehren des Bezirkes dem Stiftspfarrer und unserem Bezirksfeuerwehrkuraten sowie deren Helfern für die hervorragende Organisation und die feierliche Gestaltung der Wallfahrt.

 

Bericht: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal und BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Unwettereinsatz auf der L71a (Marktgemeinde Maria Saal)

Mehrere Bäume blockiertem nach einem kurzen Unwetter die L71a im Bereich Sagrad (Marktgemeinde Maria Saal), ein Rettungsfahrzeug kam nicht mehr weiter! Die Feuerwehren Maria Saal und Hörzendorf Projern wurden um 03.16 Uhr zum Einsatz alarmiert.

Ein Rettungsfahrzeug auf einer Einsatzfahrt nach Pörtschach am Berg kam aufgrund mehrerer umgestürzter Bäume auf der L71a nicht mehr weiter. Umgehend wurde die Fahrbahn freigemacht und der Rettungswagen konnte seine Fahrt fortsetzen. Gemeinsam mit den Kameraden aus Hörzendorf wurden die Bäume entfernt, auch eine Telefonleitung wurde abgerissen und zwei Masten der Telekom wurden beschädigt. Nach den Aufräumarbeiten konnten die Feuerwehren nach ca. einer Stunde wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Maria Saal

FF Hörzendorf

AFK ABI Gerald Kerschbaumer

Bericht und Fotos: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal

Traktorbrand in Winklern (Marktgemeinde Maria Saal)

Am Montag den 21.03.2022 wurden um 22.59 Uhr die Feuerwehren Maria Saal, St. Michael am Zollfeld und St. Peter Stegendorf mit dem Einsatzstichwort B3 Traktorbrand im Freien nach Winklern alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Traktor in Vollbrand, der Besitzer konnte mit ersten Löschmaßnahmen den Brand unter Kontrolle halten, Aufgrund des raschen Eingreifens der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen auf, das nur wenige Meter entfernte Stallgebäude verhindert werden. Unter Atemschutz, mittels Schnellangriff und Schaumrohr konnte der Brand letztendlich gelöscht werden. Mittels Wärmebildkamera wurde das Wirtschaftsgebäude kontrolliert, nachdem keine Auffälligkeiten erkennbar waren, konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen:
FF Maria Saal
FF St. Peter Stegendorf
FF St. Michael am Zollfeld
Polizei Maria Saal

Bericht: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal
Fotos: FF Maria Saal

Einsatzreicher Abend für die FF Maria Saal

Am Montag, dem 17.01.2022 wurde die FF Maria Saal um 17.37 Uhr mit dem Einsatzstichwort T VU2 auf die L-71 Zollfeldstraße zwischen Walddorf und Ratzendorf alarmiert.

Beim Eintreffen des RLF-A Maria Saal wurde ein Fahrzeug vorgefunden, welches von der Fahrbahn abgekommen war, sich mehrmals überschlug und auf der Beifahrerseite liegend in einem Acker zum Stillstand kam. Glücklicherweise konnte sich der Fahrer unverletzt aus dem PKW befreien. Es wurde ein Brandschutz aufgebaut, die Unfallstelle ausgeleuchtet, das Fahrzeug stromlos gemacht und auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Abschleppunternehmen noch bei der Fahrzeugbergung unterstützt.

Nach rund zwei Stunden konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Im Einsatz standen:
FF Maria Saal
Polizei
Rotes Kreuz
Privates Abschleppunternehmen
Straßenmeisterei


Wenige Stunden später, um 21.46 Uhr, wurde die FF Maria Saal abermals alarmiert.

Das Rote Kreuz meldete eine Person in Gefahr in einem Einfamilienhaus. Nachdem ein Zugang ins Wohnhaus über ein Fenster geschaffen wurde, konnte bei der Nachschau in den Wohnräumen jedoch keine Person vorgefunden werden. Nach Rücksprache mit Polizei und Rotem Kreuz, stellte sich heraus, dass die Person bereits von einem Verwandten ins Klinikum gebracht wurde. Somit war ein weiterer Einsatz nicht mehr erforderlich, die Zugangsöffnung wurde verschlossen und wir konnten wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Maria Saal

Polizei

Rotes Kreuz

Praktische Ärzte

 

Bericht und Fotos: ABI Gerald Kerschbaumer, FF Maria Saal