Bezirksleistungsbewerbe 2024 der Bezirke Klagenfurt Stadt- und Land

Am Samstag, dem 8. Juni 2024, fanden die diesjährigen Bezirksleistungsbewerbe der Bezirke Klagenfurt-Land und Klagenfurt-Stadt am Sportplatz in Rottenstein, in der Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten, statt. Neben den klassischen Bewerben in Bronze A/B und Silber A wurde auch der Mannschaftsleistungsbewerb sowie die Leistungsbewerbe der Jugend ausgetragen.

Die beiden Bezirksfeuerwehrkommandanten von Klagenfurt-Land OBR Mag. Ulrich Nemec und von Klagenfurt-Stadt OBR Gerhard Egger konnten den gemeinsam ausgerichteten Bezirksleistungsbewerb mit 40 angetretenen Bewerbsgruppen bei den Aktiven erfolgreich beenden und den neu gekürten Bezirksmeistern gratulieren.

Leistungsbewerbe Jugend

Aus den Bezirken Klagenfurt Land, Feldkirchen und Wolfsberg nahmen insgesamt 75 Jugendliche an den Einzelbewerben teil. Bei den Gruppenbewerben traten insgesamt 25 Jugendgruppen an.

Bezirksmeister Einzelbewerb:

Bronze A (Klagenfurt Land): Emma Neubauer, FF Ottmanach
Bronze A (Klagenfurt Stadt): Sebastian Webernig, FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze A (Gäste): Filippa Wiedl, FF Schwabegg

Bronze B (Klagenfurt Land): Alexander Fuchs, FF Grafenstein
Bronze B (Klagenfurt Stadt): Falk Darmann, FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze B (Gäste): Franz Janc, FF Schwabegg

Silber (Klagenfurt Land): Alexander Fuchs, FF Grafenstein
Silber (Gäste): Moritz Kueznik, FF Schwabegg

Bezirksmeister Gruppenbewerb:

Bronze (Klagenfurt Land): FF Poggersdorf
Bronze (Klagenfurt Stadt): FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze (Gäste): FF Schwabegg

Silber (Klagenfurt Land): FF Poggersdorf
Silber (Gäste): FF Schwabegg

Wir gratulieren nochmals allen Jugendlichen recht herzlich zur tollen Leistung und wünschen ihnen viel Glück beim Landesbewerb am 22. Juni in St. Veit an der Glan. Dem Bewerterteam an der Spitze Bezirksjugendbeauftragter BI Ing. Georg Illgoutz als Bewerbsleiter sei für die faire Bewertung gedankt.

Leistungsbewerbe Aktiv

Im Bezirk Klagenfurt-Land konnte in der Wertungsklasse Bronze A die FF Mieger, in Bronze B die FF Grafenstein, in Silber A die FF Mieger und im Mannschaftsleistungsbewerb die FF Mieger jeweils den Bezirksmeistertitel erringen. Im Bezirk Klagenfurt-Stadt wurde die FF Kalvarienberg in der Wertungsklassen Bronze A und Silber die beste Mannschaft im Bezirk.

Diese Gruppen vertreten ihren Heimatbezirk bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren am 22. Juni in St. Veit an der Glan. Dem Bewerterteam des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes, an der Spitze BFK OBR Mag. Ulrich Nemec und BFK Stv. BR Felix Filipic als Bewerbsleiter sei für die objektive Bewertung gedankt.

Als besonderer Gast konnte die FF Tribuswinkel aus Niederösterreich begrüßt werden, welche bereits zum zweiten Mal bei uns im Bezirk als Gäste in der Kategorie Bronze A und Silber A antraten.

Zahlreiche Feuerwehrfunktionäre und Vertreter des öffentlichen Lebens fanden den Weg auf den Bewerbsplatz. Unter anderem machten sie die Funktionäre, Landesfeuerwehrkommandant FVPräs Ing. Rudolf Robin, Schulleiter BFR Ing. Klaus Tschabuschnig, Landesbewerbsleiter HBI Bernd Glanznig, Landesjugendbeauftragte BR d. ÖBFV Claudia Sticker, der Bezirksfeuerwehrkommandant Stv. aus Klagenfurt BR Franz Socher, der Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Gerald Kerschbaumer ein Bild von den ausgezeichneten Leistungen der Bewerbsteilnehmern.

Bei der Siegerehrung konnten seitens der Politik aus Klagenfurt die Gemeinderätin Dipl.-Ing. Constance Mochar, aus dem Bezirk Klagenfurt-Land die Bürgermeister 3. LT Präs BGM Andreas Scherwitzl (Magdalensberg), LAbg. BGM Herbert Gaggl (Moosburg) und der Hausherr, BGM Christian Orasch begrüßt werden. Der Feuerwehr Mieger sei für die perfekte Planung und Ausführung gedankt.

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land

Ergebnisse Jugend

Ergebnis Jugend Einzelbewerb

Ergebnise Jugend Gruppenbewerb

Ergebnisse Aktiv

Ergebnise Aktiv Bewerbe

 

Bezirksfeuerwehrtag 2024

Am 25. Mai 2024 fand der Bezirksfeuerwehrtag des Bezirksfeuerwehrkommandos Klagenfurt-Land in Zell Gurnitz, in der Marktgemeinde Ebenthal statt. So konnte man einen Blick auf die stattliche Leistungsbilanz des vergangenen Jahres machen.

Der Bezirk Klagenfurt-Land umfasst 49 Freiwillige Feuerwehren und eine Betriebsfeuerwehr, mit insgesamt 2.873 Kameradinnen und Kameraden. Davon sind 2.337 aktive Mitglieder (inkl. Probe- & Reservemitglieder), 227 Jugendmitglieder und 309 Altkameraden. Ihnen stehen 139 Einsatzfahrzeuge zu Verfügung.

Im Jahr 2023 galt es 4.574 Einsätze zu bewältigen. Diese unterteilten sich in 421 Brandeinsätze und 4.153 technische Einsätze. Das sind mehr als doppelt so viele Einsätze als im Jahr davor. Haupteinsatzschwerpunkt waren die verheerenden Unwettereinsätze, bei denen die Kameradinnen und Kameraden teilweise tagelang durchgehend im Einsatz standen.

Bezirksfeuerkommandant OBR Mag. Ulrich Nemec und sein Stellvertreter BR Felix Filipic konnten somit eine erstaunliche Leistungsbilanz den anwesenden Kameradinnen und Kameraden und den Ehrengästen präsentieren. So gab es neben den Unwettereinsätzen auch weitere Highlights im vergangenen Jahr. Im Juni fand die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren im Bezirk Klagenfurt-Land statt. 71 Bewerbsgruppen der Aktiven, 69 Gruppen in den Gruppenbewerben und 297 Bewerbsteilnehmerinnen und Bewerbsteilnehmer im Einzelbewerb der Feuerwehrjugend, 6000 Zuschauerinnen und Zuschauer versammelten sich im Sportzentrum der Marktgemeinde Poggersdorf. Der III. KAT-Zug der Bezirke Klagenfurt-Land und Klagenfurt-Stadt übte ebenfalls fleißig. So wurde im Frühjahr eine zweitägige Übung gemeinsam mit Kameradinnen und Kameraden aus Slowenien abgehalten. Der DEKO-Zug nahm auch an zwei Übungen teil Im Zuge des Bezirkstages gaben alle Bezirksbeauftragten einen kurzen Überblick über ihre Sachgebiete und konnten einen spannenden Einblick darlegen.

Die langjährigen Gemeindefeuerwehrkommandanten OBI Josef Gasser, FF Ludmannsdorf und HBI Norbert Janscha, FF Feistritz im Rosental wurden durch ihre Verdienste mit dem Ehrenzeichen am Band in Silber geehrt.

Auch zahlreiche Ehrengäste konnten begrüßt werden. An der Spitze, 3. Landtagspräsident BGM Andreas Scherwitzl und Hausherr Bürgermeister Christian Orasch sowie der Bezirksfeuerwehrkommandant von Klagenfurt-Stadt OBR Gerhard Egger. Stellvertretend für die Bezirkshauptmannschaft Klagenfurt-Land nahm KAT-Referent und Leiter des Einsatzstabes Alex Walser teil. Seitens der Polizei konnten Bezirkspolizeikommandant Mjr Philipp Glanzer und Verkehrs- und Einsatzreferent KontrInsp Wolfgang Gasser begrüßt werden. Weiters nahmen teil der Bezirksleiter des Kärntner Zivilschutzverbandes, Michael Habernigg, seitens der Rettungshundebrigade, Landeseinsatzleiter Stv. Bernhard Novak. Eine besondere Ehre war es, die Kameraden und den Verbandes der Feuerwehren Tržič mit der Präsidentin Špela Jekovec und dem Kommandanten Uroš Bodlaj willkommen zu heißen.

Anschließend an die Berichte dankten die zahlreichen Vertreter der Einsatzorganisationen, des Zivilschutzes und der Politik den Feuerwehren des Bezirkes für Ihr Engagement und gaben einen kurzen Ausblick auf das laufende Jahr 2024. Besonderer Dank gebührt der FF Zell-Gurnitz für die Gastfreundschaft und die Bewirtung.

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land
 

Jahresbericht 2023

 


Verkehrsunfall auf der B85 Rosentalstraße (Stadtgemeinde Ferlach)

Am Mittwoch 24. April wurden um 8:18 Uhr die Feuerwehren Glainach-Tratten, Unterferlach, Ferlach sowie Kirschentheuer zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

An der Einsatzstelle auf der B85 Rosentalstraße, Höhe der Ortschaft Laak angekommen, stellte man fest, dass glücklicherweise keine Person eingeklemmt war. Die leicht verletzten Personen wurden durch First Responder und dem Roten Kreuz erstversorgt und zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren sicherten währenddessen die Einsatzstelle, brachten das Fahrzeug wieder auf die Straße und säuberten die Fahrbahn.

Im Einsatz standen:

  • FF Glainach-Tratten
  • FF Unterferlach
  • FF Ferlach
  • FF Kirschentheuer
  • First Responder
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • ÖAMTC Christophorus 11 Flugrettung

 

 

Bericht & Fotos: FF Kirschentheuer

Eisbergeübung am Ressnigsee (Stadtgemeinde Ferlach)

Zusammen mit sechs Feuerwehren und Mitgliedern der Jugendfeuerwehren der Stadtgemeinde Ferlach wurde am Samstag, 3. Februar 2024 am Ressnigsee eine Eisbergeübung durchgeführt.

Zwei Statisten der Feuerwehr betraten mehrmals die Eisfläche und brachen bewusst im Eis ein. Mit mehreren Hilfsmitteln wurden die Personen geboren und ans Ufer gebracht. Die ganze Übung wurde von den Einsatztauchern der FF Ferlach und FF Maria Rain überwacht und gesichert.

Wie real diese Übungsszenarien sind, war daran zu erkennen, dass sich auf der anderen Uferseite zum Übungszeitpunkt Personen auf dem Eis des Sees befanden. Es wird darauf hingewiesen, dass das Betreten der Eisflächen aller Ferlacher Seen lebensgefährlich ist und unterlassen werden soll.

Fotos & Bericht: FF Ferlach

Schwerer Verkehrsunfall auf der B85-Rosental Straße (Stadtgemeinde Ferlach)

Am 27. Jänner 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ferlach, Kappel an der Drau und Kirschentheuer um 11:24 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Rosental Straße (B85) im Gemeindegebiet von Ferlach alarmiert!

Zwei PKW kollidierten beim Abbiegen auf einen Parkplatz ineinander. Beim Eintreffen der Feuerwehr war zum Glück jedoch niemand eingeklemmt. Eine Person wurde verletzt mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht, der zweite Unfalllenker begab sich eigenständig zur ärztlichen Kontrolle. Die Straße wurde gesäubert und die Unfallfahrzeuge wurden von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Ferlach
  • FF Kappel an der Drau
  • FF Kirschentheuer
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land und BI Martin Florian, FF Kirschentheuer
Fotos: BI Martin Florian, FF Kirschentheuer

Unwettereinsätze im Bezirk Klagenfurt Land 20.10.2023

Der Föhnsturm am 20. Oktober 2023 sorgte für zahlreiche Einsätze im Bezirk Klagenfurt Land. Die meisten Einsätze gab es im Abschnitt Rosental, aber auch in den Abschnitten Grafenstein und Wörthersee galt es zahlreiche Einsätze abzuarbeiten.

Zahlreiche Dächer und Fassaden wurden durch die starken Windböen abgedeckt. Mehrere Straßen wurden durch umgestürzte Bäume blockiert. Am Wörthersee kam ein Surver in Seenot und musste gerettet werden.

Stand 20:00 Uhr standen die Feuerwehren Ebenthal, Ferlach, Gotschuchen, Grafenstein, Hundsdorf, Kappel an der Drau, Kirschentheuer, Köttmansdorf, Krumendorf, Maria Saal, Pritschitz, Unterbergen, Unterferlach, Waidisch, Weizelsdorf und Zell-Freibach im Einsatz.

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Ferlach und FF Krumpendorf

Wissenstest der Feuerwehrjugend 2023

Am 30. September 2023 fand das Wissensspiel und der Feuerwehrjugend-Wissenstest in Bronze, Silber und Gold im Rüsthaus der Feuerwehr Zell-Gurnitz (Marktgemeinde Ebenthal in Kärnten) statt.

Auf Bezirksebene haben die Jugendlichen die Möglichkeit, bei vordefinierten Prüfungsstationen, welche durch Jugendbewerter und Bezirksausbilder besetzt werden, ihr Wissen mit Gleichaltrigen unter Beweis zu stellen. Die Ausbildung zum Wissensspiel und Wissenstest erfolgt intern in den Feuerwehren.  Als Zeichen der positiven Absolvierung einer Ausbildungsstufe erhalten die Jugendlichen je nach Kategorie das Wissensspielabzeichen oder das Wissenstestabzeichen, jeweils in Bronze, Silber oder Gold. Das Wissenstestabzeichen in Gold stellt die höchste Ausbildungsstufe in der Feuerwehrjugend dar und ersetzt damit die viertägige Ausbildung auf Bezirksebene, welche sonst ein jedes Feuerwehrmitglied durchlaufen muss. Am Ende der Veranstaltung konnte Bezirksjugendbeauftragter BI Georg Illgoutz ein positives Resümee ziehen und den Jugendlichen die bewährten Abzeichen verleihen.

Insgesamt nahmen 127 Jugendliche (37 Wissensspiel, 34 Bronze, 42 Silber, 14 Gold) der Feuerwehren Göltschach, Grafenstein, Kirschentheuer, Ludmannsdorf, Maria Rain, Ottmanach, Pischeldorf, Poggersdorf, Reifnitz, St. Thomas a.Z., Techelsberg, Töschling und Zell-Gurnitz daran teil.

Bericht: OBI Ing. Stefan Krammer und BM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Bilder: BI Georg Illgoutz (BFKdo Klagenfurt Land), BM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land) und HFM Christian Karlbauer (FF St.Thomas am Zeiselberg)

Wirtschaftsgebäudebrand in Feistritz im Rosental

Am 16. September 2023 wurden um 01:14 Uhr die Feuerwehren Feistritz im Rosental, Suetschach, St. Johann im Rosental, Hundsdorf, Weizelsdorf, Ludmannsdorf, Kappel an der Drau, Kirschentheuer und Ferlach zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Feistritz im Rosental alarmiert!

Als die Feuerwehren an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. In der Erstphase bestanden Hauptaufgaben darin, die knapp daneben liegenden Häuser vor den Flammen zu schützen. Mehrere Kleintiere wurde ebenfalls aus dem Stallgebäude gerettet und in Sicherheit gebracht. Mittels mehrerer Atemschutztrupps und der Teleskopmastbühne Ferlach wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht. Die Wasserversorgung wurde von einem Teich und einem Gerinne nahe der Drau aufgebaut. So konnte der Brand rasch gelöscht werden. Die Brandwache wurde durch die FF Feistritz vorgenommen.

Bericht: FF Ferlach und BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BI Ing. Günter Ogris, BSc, FF Feistritz im Rosental und  FF Ferlach

Zimmerbrand mit Personenrettung in Ferlach (Stadtgemeinde Ferlach)

Die Feuerwehren Ferlach, Kirschentheuer, Ressnig und Unterbergen wurden Dienstag Nachmittag zu einen Zimmerbrand  mit Personenrettung ins Stadtgebiet von Ferlach alarmiert.

Unter schwerem Atemschutz gelang es den Einsatzkräften, die Person über das Fenster im 1. Stock aus dem Gebäude zu retten. Parallel zur Rettung der eingeschlossenen Person rüstete sich ein zweiter Atemschutztrupp und begab sich über das Stiegenhaus in die betroffene Wohnung. Mit den zwei Trupps konnte dann der Zimmerbrand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Der Brand war in einem der Zimmer im ersten Stock ausgebrochen und hatte bereits auf die ersten Möbel der Wohnung übergegriffen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Gebäude auf mögliche weitere Glutnester kontrolliert und anschließend die verrauchten Wohnungen belüftet.

Die gerettete Person wurde umgehend dem Rettungsdienst übergeben und aufgrund einer schweren Rauchgasvergiftung mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

 

Im Einsatz standen:

  • Feuerwehr Ferlach
  • Feuerwehr Ressnig
  • Feuerwehr Kirschentheuer
  • Feuerwehr Unterbergen
  • PI Ferlach
  • First Responder
  • Rotes Kreuz

 

 

Bericht & Fotos: BM Thomas Holzer, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Bezirksleistungsbewerbe 2023 der Bezirke Klagenfurt Stadt- und Land

Am Samstag, dem 3. Juni 2023, fanden die diesjährigen Bezirksleistungsbewerbe der Bezirke Klagenfurt-Land und Klagenfurt-Stadt im Sportzentrum der Gemeinde Maria Rain statt. Neben den klassischen Bewerben in Bronze A/B und Silber A/B wurde auch der Mannschaftsleistungsbewerb sowie die Leistungsbewerbe der Jugend ausgetragen.

Die beiden Bezirksfeuerwehrkommandanten von Klagenfurt-Land OBR Mag. Ulrich Nemec und von Klagenfurt-Stadt OBR Gerhard Egger konnten den gemeinsam ausgerichteten Bezirksleistungsbewerb mit 37 angetretenen Bewerbsgruppen erfolgreich beenden und den neu gekürten Bezirksmeistern gratulieren.

Leistungsbewerbe Jugend

Aus den Bezirken Klagenfurt Land, Feldkirchen und Wolfsberg nahmen insgesamt 62 Jugendliche bei den Einzelbewerben teil. Bei den Gruppenbewerben traten insgesamt 22 Jugendgruppen an.

Bezirksmeister Einzelbewerb:

Bronze A (Klagenfurt Land): Fuchs Alexander, FF Grafenstein
Bronze A (Klagenfurt Stadt): Tammegger Leon, FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze A (Gäste): Raschun Luca, FF Schwabegg

Bronze B (Klagenfurt Land): Zunk Raphael, FF Pischeldorf
Bronze B (Klagenfurt Stadt): Sieber Maximilian, FF Emmersdorf
Bronze B (Gäste): Maurel Rafael, FF Untermitterdorf

Silber (Klagenfurt Land): Eresch Anna, FF Grafenstein
Silber (Gäste): Motschnik Dominik, FF Schwabegg

Bezirksmeister Gruppenbewerb:

Bronze (Klagenfurt Land): FF Poggersdorf
Bronze (Klagenfurt Stadt): FF Hauptwache Klagenfurt
Bronze (Gäste): FF Schwabegg

Silber (Klagenfurt Land): FF Poggersdorf
Silber (Gäste): FF Schwabegg

Wir gratulieren nochmals allen Jugendlichen rechts herzlich zur tollen Leistung und wünschen ihnen viel Glück beim Landesbewerb am 24. Juni in Poggersdorf. Dem Bewerterteam an der Spitze Bezirksjugendbeauftragter BI Ing. Georg Illgoutz als Bewerbsleiter sei für die faire Bewertung gedankt.

Leistungsbewerbe Aktiv

Im Bezirk Klagenfurt-Land konnte in der Wertungsklasse Bronze A die FF Mieger, in Bronze B die FF Grafenstein, in Silber A die FF Grafenstein in Silber B die FF Grafenstein und im Mannschaftsleistungsbewerb die FF Grafenstein jeweils den Bezirksmeistertitel erringen.

Im Bezirk Klagenfurt-Stadt wurde die FF Kalvarienberg in der Wertungsklasse Bronze A die beste Mannschaft im Bezirk.

Diese Gruppen vertreten ihren Heimatbezirk bei den Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren am 24. Juni in Poggersdorf. Dem Bewerterteam des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes, an der Spitze BFK OBR Mag. Ulrich Nemec und BFK Stv. BR Felix Filipic als Bewerbsleiter sei für die objektive Bewertung gedankt.

Als besonderer Gast konnte die FF Tribuswinkel aus Niederösterreich begrüßt werden, welche als Gäste in der Kategorie Bronze A und Silber A antraten.

Zahlreiche Feuerwehrfunktionäre und Vertreter des öffentlichen Lebens fanden den Weg auf den Bewerbsplatz. Unter anderem machten sich die Funktionäre Landesbewerbsleiter HBI Bernd Glanznig, der Bezirksfeuerwehrkommandant aus St. Veit OBR Friedrich Monai, Bezirksfeuerwehrkommandant Stv. aus Klagenfurt BR Franz Socher, die Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Gerald Kerschbaumer und ABI Karl-Heinz Mikl. Seitens der Politik konnten aus Klagenfurt die Gemeinderätin Dipl.-Ing. Constance Mochar, aus dem Bezirk Klagenfurt Land die Bürgermeister BGM Gernot Bürger (Krumpendorf am Wörthersee), BGM Ing. Chrstian Orasch (Ebenthal in Kärnten), BGM Thomas Wuksch (Schiefling am Wörthersee) und der Hausherr, BGM Franz Ragger (Maria Rain) begrüßt werden. Den Feuerwehren Göltschach und Maria Rain sei für die perfekte Planung aus Ausführung gedankt.

Bericht und Fotos: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Ergebnisse Aktiv