Schwerer Verkehrsunfall auf der L87-Poggersdorfer Straße (Marktgemeinde Poggersdorf)

Am 27. November 2023 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pischeldorf und Poggersdorf um 15:06 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Poggersdorfer Straße (L87) im Gemeindegebiet Poggersdorf alarmiert!

Ein PKW kam aus bisher unbekannter Ursache auf der Ortsausfahrt vom Pischeldorf von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der Lenker noch im Fahrzeug, jedoch nicht eingeklemmt. Gemeinsam mit dem bereits anwesenden First-Responder wurde der Lenker aus dem Fahrzeug befreit. Nach anschließender notärztlicher Erstversorgung wurde der Lenker mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus geflogen. Die Straße wurde gesäubert und das Unfallfahrzeug wurde von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Straße auf beiden Seiten vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pischeldorf
  • FF Poggersdorf
  • ÖAMTC Rettungshubschrauber Christophorus 11
  • Mehrere First-Responder
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Sturmtief – November 2023

Beginnend mit Donnerstag, dem 2. November 2023, soll es laut Prognosen zu starken Niederschlägen und Stürmen kommen. Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits.

Mittwoch, 1. November

Bereits am Mittwoch, dem 1. November, kam es in Reifnitz es zu einem Felsrutsch und die Wörthersee Süduferstraße L96 musste einspurig gesperrt werden.

Donnerstag, 2. November

Am Donnerstagvormittag wurden bereits die ersten Vorbereitungsmaßnahmen getroffen. In der Ortschaft Poppichl in der Marktgemeinde Maria Saal wurde der mobile Hochwasserschutz entlang der Glan aufgebaut. Die Aufbauarbeiten für diesen dauerten bis zum Abend.

Im Laufe des Abends wurden im Rosental die Windböen immer stärker, dies führte zu zahlreichen Einsätzen für die Feuerwehren. Im Zuge dessen mussten zahlreichen Straßen wegen umgestürzter Bäume zeitweilig gesperrt werden. In Feistritz im Rosental stürzten aufgrund der starken Windböen mehrere Bäume auf einen Parkplatz und beschädigten dabei mehrere Fahrzeuge.

Freitag, 3. November

Am Freitag hielten die starken Regenfälle und Sturmböen im Rosental bis in die frühen Morgenstunden an, nahmen jedoch bis zum Vormittag allmählich ab. Immer wieder mussten die Feuerwehren zu Windschäden wie umgestürzten Bäumen oder abgedeckten Häusern ausrücken. Die Regenfälle führten auch zu mehreren Überschwemmungen.

Die Lage blieb im Tagesverlauf weiterhin angespannt, so mussten die Feuerwehren immer wieder zu verschiedenen Einsätzen ausrücken. So mussten zahlreiche Dächer provisorisch abgedichtet werden. Des Weiteren galt es Überschwemmungen zu beseitigen bzw. durch provisorische Dämme und Umleitungen zu verhindern. Verklausungen an Brücken wurden ebenfalls beseitigt. Am Radsberg kam es gegen Mittag zu einem Stromausfall, die FF Radsberg diente mit der Notstromversorgung als Leuchtturm für die Bevölkerung, gegen Abend konnte die Stromversorgung wieder hergestellt werden.

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: OBI Ing. Stefan Krammer und BM Thomas Holzer, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land, FF Ferlach, FF Gotschuchen, FF Unterbergen, FF Köttmansdorf, FF Feistritz im Rosental

Schwerer Verkehrsunfall – A2 Südautobahn (Gemeinde Krumpendorf)

Am 24. Oktober 2023 wurden um 0:26 Uhr die Feuerwehren Krumpendorf und Pörtschach am Wörthersee zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A2 Südautobahn in der Gemeinde Krumpendorf alarmiert.
Aus noch unbekannten Gründen kam ein LKW von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Absperrung der Baustelle. Es wurden zum Glück keine Personen verletzt. Beim LKW traten einige Flüssigkeit aus, die seitens der Feuerwehr gebunden werden mussten. Des Weiteren musste sichergestellt werden, dass durch das Auslaufen der Flüssigkeit keine Gefahr für die Umwelt bestand.
Im Einsatz standen:
FF Krumpendorf
FF Pörtschach
Polizei
ASFINAG
Privater Abschleppdienst
Bericht und Fotos: Christian Kolbitsch, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land und FF Pörtschach

Unwettereinsätze im Bezirk Klagenfurt Land 20.10.2023

Der Föhnsturm am 20. Oktober 2023 sorgte für zahlreiche Einsätze im Bezirk Klagenfurt Land. Die meisten Einsätze gab es im Abschnitt Rosental, aber auch in den Abschnitten Grafenstein und Wörthersee galt es zahlreiche Einsätze abzuarbeiten.

Zahlreiche Dächer und Fassaden wurden durch die starken Windböen abgedeckt. Mehrere Straßen wurden durch umgestürzte Bäume blockiert. Am Wörthersee kam ein Surver in Seenot und musste gerettet werden.

Stand 20:00 Uhr standen die Feuerwehren Ebenthal, Ferlach, Gotschuchen, Grafenstein, Hundsdorf, Kappel an der Drau, Kirschentheuer, Köttmansdorf, Krumendorf, Maria Saal, Pritschitz, Unterbergen, Unterferlach, Waidisch, Weizelsdorf und Zell-Freibach im Einsatz.

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Ferlach und FF Krumpendorf

Wirtschaftsgebäudebrand in Feistritz im Rosental

Am 16. September 2023 wurden um 01:14 Uhr die Feuerwehren Feistritz im Rosental, Suetschach, St. Johann im Rosental, Hundsdorf, Weizelsdorf, Ludmannsdorf, Kappel an der Drau, Kirschentheuer und Ferlach zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Feistritz im Rosental alarmiert!

Als die Feuerwehren an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. In der Erstphase bestanden Hauptaufgaben darin, die knapp daneben liegenden Häuser vor den Flammen zu schützen. Mehrere Kleintiere wurde ebenfalls aus dem Stallgebäude gerettet und in Sicherheit gebracht. Mittels mehrerer Atemschutztrupps und der Teleskopmastbühne Ferlach wurde der Brand rasch unter Kontrolle gebracht. Die Wasserversorgung wurde von einem Teich und einem Gerinne nahe der Drau aufgebaut. So konnte der Brand rasch gelöscht werden. Die Brandwache wurde durch die FF Feistritz vorgenommen.

Bericht: FF Ferlach und BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BI Ing. Günter Ogris, BSc, FF Feistritz im Rosental und  FF Ferlach

Verkehrsunfall in Pörtschach am Wörthersee

Am 31. August 2023 wurde in den frühen Morgenstunden die FF Pörtschach a. W. wir zu einem Verkehrsunfall in Pörtschach am Wörthersee alarmiert!

Ein Auto kam aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kam auf der Seite zum Liegen. Der Lenker konnte sich selbständig befreien und blieb unverletzt.
Gemeinsam mit einem privaten Abschleppunternehmen wurde das Fahrzeug wieder aufgestellt und konnte anschließend geborgen werden.

Im Einsatz standen:
FF Feuerwehr Pörtschach am Wörthersee
Polizei
Privates Abschleppunternehmen

Bericht und Fotos: FF Pörtschach a. W.

Unwettereinsätze am 3. und 4. August 2023 im Bezirk Klagenfurt-Land

Achtung: Laufender Einsatz – Weitere Informationen folgen!


Die Unwetterlage, bedingt durch das Italientief, sorgte am 3. August und 4. August 2023 für zahlreiche Feuerwehreinsätze im Bezirk Klagenfurt Land. Besonders hart getroffen wurden die Abschnitte Grafenstein und Rosental.

Zahlreiche Straßen wurden durch umgestürzte Bäume und Hangrutsche, aber auch durch Überschwemmungen verlegt und mussten von der Feuerwehr wieder freigemacht oder abgesichert werden. Das Auspumpen von überfluteten Kellern zählte auch zu einer der Hauptaufgaben der Feuerwehr. Nach wie vor gibt es vor allem im Bereich des Rosentales (Loiblpass) etliche Straßensperren – einen aktuellen Überblick dazu findet ihr auf kaernten.orf.at.

Einige Feuerwehren aus dem Abschnitt Wörthersee unterstützen am 4. August die Feuerwehren in Völkermarkt beim Befüllen von Sandsäcken.

Im Laufe der beiden Tage standen zahlreiche Feuerwehren Einsatz – genauere Daten folgen.

Bericht: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: Eingesetzte Feuerwehren aus dem Bezirk Klagenfurt Land

Zimmerbrand mit Personenrettung in Ferlach (Stadtgemeinde Ferlach)

Die Feuerwehren Ferlach, Kirschentheuer, Ressnig und Unterbergen wurden Dienstag Nachmittag zu einen Zimmerbrand  mit Personenrettung ins Stadtgebiet von Ferlach alarmiert.

Unter schwerem Atemschutz gelang es den Einsatzkräften, die Person über das Fenster im 1. Stock aus dem Gebäude zu retten. Parallel zur Rettung der eingeschlossenen Person rüstete sich ein zweiter Atemschutztrupp und begab sich über das Stiegenhaus in die betroffene Wohnung. Mit den zwei Trupps konnte dann der Zimmerbrand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Der Brand war in einem der Zimmer im ersten Stock ausgebrochen und hatte bereits auf die ersten Möbel der Wohnung übergegriffen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde das Gebäude auf mögliche weitere Glutnester kontrolliert und anschließend die verrauchten Wohnungen belüftet.

Die gerettete Person wurde umgehend dem Rettungsdienst übergeben und aufgrund einer schweren Rauchgasvergiftung mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

 

Im Einsatz standen:

  • Feuerwehr Ferlach
  • Feuerwehr Ressnig
  • Feuerwehr Kirschentheuer
  • Feuerwehr Unterbergen
  • PI Ferlach
  • First Responder
  • Rotes Kreuz

 

 

Bericht & Fotos: BM Thomas Holzer, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Schwerer Verkehrsunfall auf der A2 (Stadtgemeinde Völkermarkt)

Am 16. Juli 2023 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Grafenstein, Poggersdorf und Völkermarkt um 9:06 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A2 Süd Autobahn alarmiert!

Ein Fahrzeug hat sich überschlagen und blieb auf dem Überholstreifen liegen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die verunfallte Person bereits aus dem Fahrzeug gerettet und konnte nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Grafenstein
  • FF Poggersdorf
  • FF Völkermarkt
  • Polizei
  • ÖAMTC Rettungshubschrauber Christophorus 11
  • Rotes Kreuz
  • ASFINAG
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: LM Sandra Träger und BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Grafenstein und FF Poggersdorf

Schwere Verkehrsunfälle im Abschnitt Wörthersee

Am Vormittag des 10. Juli 2023 ereigneten sich zwei schwere Verkehrsunfälle im Abschnitt Wörthersee.

A2 Südautobahn – 8:26 Uhr

Um 8:26 Uhr wurden die Feuerwehren Pörtschach am Wörthersee und Velden am Wörthersee zu einem Verkehrsunfall auf die A2 Südautobahn Höhe Saag Fahrtrichtung Italien alarmiert. Es ereignete sich ein Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr am Unfallort, wurde unmittelbar die Unfallstelle abgesichert, der Verkehr wurde umgeleitet und die ausgetretenen Flüssigkeiten der Fahrzeuge mit Bindemittel gebunden. Als Ersthelfer fuhr zufällig ein RTW aus Bayern (wegen einer Patientenüberstellung) vorbei und leistete Erste Hilfe Maßnahmen beim mittleren Fahrzeug. Zwei Personen wurden hier unbestimmten Grades verletzt und wurden durch das Rote Kreuz weiter versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Insassen der beiden anderen Fahrzeuge blieben zum Glück unverletzt.
Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Kollegen aus Bayern!
Die Feuerwehren führten anschließend noch Aufräumarbeiten durch und konnten nach gut einer Stunde die Einsatzbereitschaft im Rüsthaus wieder herstellen.
Die A2 war aufgrund der Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt. Grobe Behinderungen des Verkehrs gab es aber nicht.

 

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pörtschach am Wörthersee
  • FF Velden am Wörthersee
  • Polizei
  • Rotes Kreuz
  • ASFINAG
  • „Ein RTW aus Bayern“

Töschling  – 11:14 Uhr

Um 11:14 Uhr wurden die Feuerwehren Pörtschach am Wörthersee, Techelsberg und Töschling zu einem schweren Verkehrsunfall in Töschling alarmiert. Ein Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und kam auf einem Carport zum Stillstand.

Ein PKW fuhr von der Autobahnabfahrt A2 ab, touchierte eine Leitschiene und mehrere Verkerhszeichen, kreute die B83 Kärntner Straße und kam anshcließend auf einem gegeüberliegenden Carport Dach zum Stillstand. Die verletzte Lenkerin wurde von der Feuerwehr gemeinsam mit dem Notarzt und dem Rettungsdienst aus dem Fahrzeug geborgen und anschließend mit dem Rettungshubschrauber C11 ins Krankenhaus geflogen.

Das Fahrzeug wurde anschließend von einem privatem Bergeunternehmen geborgen.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pörtschach am Wörthersee
  • FF Techelsberg
  • FF Töschling
  • Polizei
  • ÖAMTC Rettungshubschrauber Christophorus 11
  • Rotes Kreuz
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land und FF Pörtschach

Fotos: Christian Kolbitsch, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land und  FF Pörtschach