Schwerer LKW-Unfall auf der S-37, Höhe Blintendorf

Am Dienstag, dem 11.06.2024 wurden die Feuerwehren Maria Saal, St. Donat, St. Michael am Zollfeld und St. Veit an der Glan um 06.00 Uhr mit dem Einsatzstichwort T VU 3 Person eingeklemmt, auf die S-37 Klagenfurter Schnellstraße alarmiert!

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein umgestürzter Sattelzug im Graben zwischen S-37 und der ÖBB-Bahnstrecke vorgefunden, glücklicherweise war der Fahrer nicht eingeklemmt und auch nicht verletzt. Da der Sattelzug beim Kippen auch gegen einen Mast der ÖBB-Oberleitung prallte, wurde umgehend die ÖBB verständigt und diese hat bis auf Weiteres den Zugverkehr eingestellt.

Seitens der Feuerwehren wurde ein Brandschutz aufgebaut, die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsmittel wurden gebunden. Anschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der beladene Sattelzug von einem privaten Abschleppunternehmen geborgen.

Nach rund zwei Stunden konnten die eingesetzten Feuerwehren wieder einrücken.

Im Einsatz standen:

  • FF Maria Saal
  • FF St. Donat
  • FF St. Michael am Zollfeld
  • FF St. Veit an der Glan
  • Autobahnpolizei
  • Rotes Kreuz
  • Privates Abschleppunternehmen
  • ASFINAG
  • ÖBB-Einsatzleiter

Bericht und Fotos: ABI Gerald Kerschbaumer, BFKdo Klagenfurt Kland

Zimmerbrand in Sillebrücke (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 25. Mai 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pischeldorf, Poggersdorf und Timenitz um 22:37 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Ortschaft Sillebrücke im Gemeindegebiet Magdalensberg alarmiert!

Bereits auf der Anfahrt konnte eine deutliche Rauchentwicklung festgestellt werden. Am Einsatzort angekommen, konnte festgestellt werden, dass es zu einem Zimmerbrand im Obergeschoss eines Nebengebäudes kam. Mehrere Strohballen standen in Brand. Durch den schnellen Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brand rasch eingedämmt und gelöscht werden. Somit konnte ein weiterer Schaden verhindert werden. Anschließend wurde das Brandobjekt auf Glutnester kontrolliert und ein Teil des Brandguts ins Freie gebracht. Verletzt wurde niemand!

Im Einsatz standen:

  • FF Pischeldorf
  • FF Poggersdorf
  • FF Timenitz
  • BGM Magdalensberg – Andreas Scherwitzl
  • AFK Grafenstein – ABI Gerald Kerschbaumer
  • AFK Stv. Grafenstein – HBI Markus Schwagerle
  • Polizei

Bericht und Fotos: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Dachstuhlbrand in Lukowitz (Gemeinde Ludmannsdorf)

Am 16. Mai 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Feistritz im Rosental, Köttmannsdorf, Ludmannsdorf, Velden am Wörthersee und Wellersdorf um 20:36 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in Lukowitz im Gemeindegebiet Ludmannsdorf alarmiert!

Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein von Weitem sichtbar. Am Einsatzort angekommen stand das Dachgeschoss bereits kurz vor einem Vollbrand, das Feuer drohte auf den darunter, befindlichen Wohnraum überzugreifen. Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Felix Filipic übernahm unmittelbar die Einsatzleitung. Die Atemschutztrupps der Feuerwehren Ludmannsdorf und Wellersdorf starteten, unter schwerem Atemschutz, umgehend mit dem Innenangriff und konnten damit schnell einen Löscherfolg erzielen. Die Wasserversorgung wurde zunächst durch Tanklöschfahrzeuge und anschließend durch Hydranten gewährleistet. Durch effiziente Löschmaßnahmen konnte das Feuer rasch eingedämmt und eine weitere Ausbreitung auf andere Bereiche des Gebäudes verhindert werden. Anschließend wurden noch Nachlöscharbeiten durchgeführt und das Dach wurde mit einer Plane abgedeckt. Die Brandwache wurde durch die örtlich zuständige FF Ludmannsdorf sichergestellt. Verletzt wurde niemand!

Im Einsatz standen:

  • FF Feistritz im Rosental
  • FF Köttmannsdorf
  • FF Ludmannsdorf
  • FF Velden am Wörthersee
  • FF Wellersdorf
  • Polizei
  • Rotes Kreuz

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BR Felix Filipic, BFKdo Klagenfurt Land, FF Feistritz im Rosental und FF Köttmansdorf

Zwei schwere Verkehrsunfälle auf der A2 Süd Autobahn zu Christi Himmelfahrt

Gegen Mittag am 9. Mai 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Krumpendorf, Pritschitz, Pörtschach am Wörthersee und Techelsberg um 12:14 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer vermutlich eingeklemmten Person auf der Süd Autobahn A2 Fahrtrichtung Graz Höhe Pritschitz alarmiert!

Am Unfallort angekommen, konnte festgestellt werden, dass keine Personen mehr eingeklemmt sind, mehrere PKW aber zum Teil schwerbeschädigt sind. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden durchgeführt. Anschließend wurden die Fahrzeuge von privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Autobahn in dieser Fahrtrichtung vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • Freiwillige Feuerwehr Krumpendorf
  • Freiwillige Feuerwehr Pörtschach am Wörthersee
  • Freiwillige Feuerwehr Pritschitz
  • Freiwillige Feuerwehr Techelsberg am Wörthersee
  • Rotes Kreuz Kärnten
  • Notarzt
  • Polizei
  • ASFINAG
  • Private Abschleppunternehmen

Am Freitag, dem 10. Mai 2024, wurden die Feuerwehren Pörtschach am Wörthersee und Velden am Wörthersee abermals auf die A2 Süd Autobahn zu einem Verkehrsunfall alarmiert! Höhe der Wörthersee Raststätte Fahrtrichtung Villach kollidierten zwei PKW miteinander.

Die Unfallstelle wurde abgesichert, die Fahrzeuge von einem privaten Abschleppunternehmen geborgen. Anschließend wurde die Autobahn gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Autobahn in dieser Fahrtrichtung vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • Freiwillige Feuerwehr Pörtschach am Wörthersee
  • Freiwillige Feuerwehr Velden am Wörthersee
  • Polizei
  • Rotes Kreuz Kärnten
  • ASFINAG
  • Private Abschleppunternehmen

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: HFM Christian Kolbitsch, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Schwerer Verkehrsunfall auf der S37-Klagenfurter Schnellstraße (Marktgemeinde Maria Saal)

Am Nachmittag des 5. Mai 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Maria Saal, St. Donat, St. Michael am Zollfeld und St. Veit an der Glan um 19:09 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Klagenfurter Schnellstraße (S37) in Maria Saal alarmiert!

Höhe der Ortschaft Ratzendorf kam ein PKW aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und blieb im in der Böschung stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Zwei Insassen wurden bereits vom Roten Kreuz versorgt. Das Unfallfahrzeug wurde von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Straße auf beiden Seiten vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Maria Saal
  • FF St. Donat
  • FF St. Michael am Zollfeld
  • FF St. Veit an der Glan
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: FF Maria Saal und FF St. Michael am Zollfeld

Verkehrsunfall auf der B85 Rosentalstraße (Stadtgemeinde Ferlach)

Am Mittwoch 24. April wurden um 8:18 Uhr die Feuerwehren Glainach-Tratten, Unterferlach, Ferlach sowie Kirschentheuer zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

An der Einsatzstelle auf der B85 Rosentalstraße, Höhe der Ortschaft Laak angekommen, stellte man fest, dass glücklicherweise keine Person eingeklemmt war. Die leicht verletzten Personen wurden durch First Responder und dem Roten Kreuz erstversorgt und zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren sicherten währenddessen die Einsatzstelle, brachten das Fahrzeug wieder auf die Straße und säuberten die Fahrbahn.

Im Einsatz standen:

  • FF Glainach-Tratten
  • FF Unterferlach
  • FF Ferlach
  • FF Kirschentheuer
  • First Responder
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • ÖAMTC Christophorus 11 Flugrettung

 

 

Bericht & Fotos: FF Kirschentheuer

Gasaustritt in Wohnung (Stadtgemeinde Ferlach)

Am Sonntag, 14. April 2024 um 15:05 Uhr wurde die FF Ferlach zu einem Gasaustritt in Ferlach alarmiert. Zwei Personen galten als in den Räumen bewusstlos eingeschlossen.
Am Einsatzort angekommen wurden die zwei gerade noch ansprechbaren aber nicht mehr gehfähigen Personen durch die Feuerwehr und dem Roten Kreuz aus dem Haus gebracht und erstversorgt. Die zwei Personen wurden dann innerhalb kürzester Zeit durch zwei Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Durch die FF Ferlach wurden im gesamten Haus die Gaswerte gemessen und solange belüftet, bis sich der Normalzustand wieder herstellte.

Im Einsatz standen:

  • FF Ferlach
  • Rotes Kreuz
  • First Responder
  • Polizei
  • ÖAMTC Christophorus 11 Flugrettung

 

Bericht & Fotos: FF Ferlach & Dieter Arbeiter

Schwerer Verkehrsunfall auf der L86-Ottmanacher Straße (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am Vormittag des 25. März 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ottmanach und Pischeldorf um 11:37 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Ottmanacher Straße (L86) im Gemeindegebiet Magdalensberg alarmiert!

Höhe der Abzweigung Ottmanach kam ein PKW aus bisher unbekannter Ursache zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW. Ein PKW wurde auf die Seite geschleudert, beide blieben jedoch auf der Straße stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Nach medizinischer Erstversorgung wurde eine Person zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die Straße wurde anschließend gesäubert und die Unfallfahrzeuge wurden von zwei privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Für die Dauer der Einsatzarbeiten war die Straße auf beiden Seiten vollständig gesperrt.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Ottmanach
  • FF Pischeldorf
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Zwei Private Abschleppdienste

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BI Florian Scherwitzl und BM Christoph Duller, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Tierrettung in Freudenberg (Marktgemeinde Magdalensberg)

Am 21. Februar 2024 wurde die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf gegen 16:20 Uhr zu einer Tierrettung nach Freudenberg (Marktgemeinde Magdalensberg) alarmiert!

Ein Pferd brach aus unbekannter Ursache in einen Schacht ein und konnte sich selbstständig nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien. Die örtliche Einsatzleitung forderte die FF Grafenstein an, um mit dem SRF-K (Schweres Rüstfahrzeug mit Kran) eine möglichst schonende Bergung mittels Kran durchzuführen. Gemeinsam mit mehreren Tierärzten konnte so das Pferd aus dem Schacht herausgehoben werden. Am Ende konnte das Pferd wieder selbstständig aufstehen und den Bereich verlassen.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Pischeldorf
  • FF Grafenstein
  • Polizei Maria Saal
  • Mehrere Tierärzte

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land
Fotos: BM Ing. Christoph Duller, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Schwerer Verkehrsunfall auf der B85-Rosental Straße (Stadtgemeinde Ferlach)

Am 27. Jänner 2024 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ferlach, Kappel an der Drau und Kirschentheuer um 11:24 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der Rosental Straße (B85) im Gemeindegebiet von Ferlach alarmiert!

Zwei PKW kollidierten beim Abbiegen auf einen Parkplatz ineinander. Beim Eintreffen der Feuerwehr war zum Glück jedoch niemand eingeklemmt. Eine Person wurde verletzt mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht, der zweite Unfalllenker begab sich eigenständig zur ärztlichen Kontrolle. Die Straße wurde gesäubert und die Unfallfahrzeuge wurden von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte:

  • FF Ferlach
  • FF Kappel an der Drau
  • FF Kirschentheuer
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Privater Abschleppdienst

Bericht: BI Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land und BI Martin Florian, FF Kirschentheuer
Fotos: BI Martin Florian, FF Kirschentheuer