Feuerwehrfrühschoppen und Bootssegnungen bei der FF Grafenstein

Ein Highlight bei dem diesjährigen Feuerwehrfrühschoppen der FF Grafenstein war die Segnung und Taufe der beiden neuen Einsatzboote.

Gemeinsam mit unseren Ehrengästen, Bürgermeister Mag. Stefan Deutschmann, Vizebürgermeister und Feuerwehrreferent Valentin Egger, Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Gerald Kerschbaumer, Landeswasserdienstbeauftragter HBI Robert Koban, Bezirkskommandant Klagenfurt OBR Gerhard Egger, e-OBR Josef Matschnig, unseren beiden Altkommandanten Herrmann Mauthner und Karl Jurtschitsch sowie unseren beiden charmanten Patinnen Waltraud Hudelist und Anja Moritz wurden die Feierlichkeiten am 28.05.2023 abgehalten.

Die über 40 Jahre alte Zille wurde durch ein modernes A-Boot (Arbeitsboot) ersetzt. Auch das kleine Rettungsboot, welches als Schnellrettungsboot eingesetzt wird bzw. auch für die Gurk benötigt wird, wurde in den Dienst gestellt.

Im Anschluss wurden die Gäste aus der eigenen Feuerwehrküche verwöhnt. Musikalisch untermalte die Sängerrunde Klagenfurt Emmersdorf sowie das Edelweis Duo die Veranstaltung.

Ein besonderer Dank gilt den Kameradinnen und Kameraden, sowie allen Freunden und Verwandten, die uns tatkräftig bei der Veranstaltung unterstützt haben.

Technische Details

Bericht und Fotos: HBI Mag. Christian Lauer, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Verkehrsunfall auf der Rosental Straße (B85) in Suetschach, Gemeinde Feistritz im Rosental

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen wurde heute die Feuerwehren Feistritz im Rosental und Suetschach auf die Rosental Straße (B85) alarmiert.

Im Bereich Unterkrajach kam es auf der B85 Rosental Bundesstraße durch ein Wendemanöver zu einer Kollision zweier Fahrzeuge bei der Schlussendlich 5 Personen unbestimmten Grades verletzt wurden. Der auf dem Weg zu einem Bewerb vorbeikommende Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter des Bezirkes Klagenfurt Land konnte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildliche Erste Hilfe leisten und die Rettungskette in Gang bringen. Neben den 2 Feuerwehren mit vier Fahrzeugen waren neben dem Roten Kreuz auch der Rettungshubschrauber C11, zwei First Responder und die Polizei sowie ein privater Abschleppdienst im Einsatz.

Bericht und Bilder: BI Ing. Günter OGRIS BSc, (FF Feistritz im Rosental)

„Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“ 2023

Im Zuge der Eröffnung des Katastrophenschutz- und Technischen Ausbildungszentrums wurde am 5. Mai 2023 erstmalig in Kärnten die Auszeichnung „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“ verliehen.

Die Auszeichnung „Feuerwehrfreundlicher Arbeitgeber“ wird durch den Kärntner Landesfeuerwehrverband in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Kärnten und dem Land Kärnten verliehen. Sie steht für die besondere Wertschätzung und Anerkennung von Unternehmen, die sich in besonderer Art und Weise für den Schutz und die Unterstützung der örtlichen Feuerwehren engagieren.

In unserem Bezirk wurde die Firma FAIRTEC-Pirker e.U. ausgezeichnet. Wir gratulieren recht herzlich und bedanken uns für die langjährige Unterstützung.

Alle Auszeichnung finden sie auf der Website des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes.

Bericht: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land und KLFV
Fotos: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) bei Kreuzergegend

Am Ostersonntag, kurz vor 15 Uhr, wurden die Feuerwehren Völkermarkt und Poggersdorf zu einem Verkehrsunfall an der A2 Südautobahn Richtung Wien alarmiert.

Der PKW kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden unbestimmten Grades verletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren bedanken sich für die perfekt funktionierende Rettungsgasse, die Anfahrt wurde so erheblich erleichtert.

Im Einsatz standen:
FF Poggersdorf
FF Völkermarkt
Autobahnpolizei
Rotes Kreuz
privates Abschleppunternehmen

Bericht: OFM Sandra Träger, BA (ÖA Team Klagenfurt-Land)
Bilder: FM Romy Schwagerle (FF Poggersdorf)

144. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf

Die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, wie bei der 144. Jahreshauptversammlung am 1. April 2023 bekannt gegeben wurde. Kommandant Gottfried Duller bedankte sich bei den Mitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft und berichtete von insgesamt 55 Einsätzen im vergangenen Jahr. „Das Kalenderjahr 2022 war ein sehr ereignisreiches. Insbesondere der Einsatz im Rahmen des KAT-Zuges bei der Unwetterkatastrophe in Treffen, blieb unseren Kameraden sehr lange in Erinnerung, so Duller.

Im Bereich der Ausbildung fanden zahlreiche Übungen statt und die Kamerad*innen absolvierten zehn Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Klagenfurt. Besonders erfreulich ist der historische Höchststand bei der Feuerwehrjugend, die auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitglieder gewinnen konnte. Die Feuerwehrjugend, mit ihren 21 Burschen und Mädchen, ist ein wichtiger Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Pischeldorf und leistet einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Andreas Scherwitzl und Bezirksfeuerwehrkommandant Ulrich Nemec, waren bei der Jahreshauptversammlung anwesend. Bürgermeister Scherwitzl lobte die Zusammenarbeit der Feuerwehren in der Marktgemeinde Magdalensberg und betonte: „Die Zusammenarbeit der Feuerwehren in der Marktgemeinde Magdalensberg funktioniert hervorragend, ich bin mächtig stolz auf unsere vier Feuerwehren.“

Die Freiwillige Feuerwehr Pischeldorf bedankt sich bei allen Mitgliedern, Unterstützern und Ehrengästen für ein erfolgreiches Jahr und freut sich auf die kommenden Herausforderungen.

Folgende Beförderungen und Ehrungen fanden im Rahmen der Jahreshauptversammlung statt:

Feierliche Angelobung: FM Michael Wegozyn

Beförderungen: HFM Christian Oberraufner, HFM Ewald Riepl, LM Daniel Strauß

Dienstalterabzeichen: FM Dominik Oberraufner (10 Jahre), OFM Johanna Hasler (10 Jahre), BM Christoph Duller (20 Jahre), OBI Gottfried Duller (35 Jahre), HFM Volker Wurzer (45 Jahre)

Bericht: HV Markus Bleiweiss, FF Pischeldorf
Fotos: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

TS-Maschinistenlehrgang im Bezirk Klagenfurt Land 2023

Am 11. und 12. März 2023 wurde im Bezirk Klagenfurt-Land der diesjährige Maschinistenlehrgang durchgeführt. 58 Kameradinnen und Kameraden konnten dabei vom Bezirksausbilderteam ausgebildet werden.

Unter dem Bezirksausbildungsleiter OBI Ing. Oswald Murisciano, BSc wurde der Lehrgang am Areal des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes gemeinsam mit vierzehn Bezirksausbildern des Bezirkes Klagenfurt Land abgehalten. Die Abschlussübung fand in der Gemeinde Köttmannsdorf statt. Es wurden vom Hollenburger Hafen aus bis zum Gasthaus Singer eine Relaisleitung mit einer Länge von über 1,3 km (69 B-Schläuche) und einem Höhenunterschied von ca. 80 m überwunden. Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Felix Filipic, Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Karl-Heinz Mikl und die beiden Abschnittsfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter HBI Markus Schwagerle und HBI Peter Ogris konnten sich von der hervorragenden Leistung ein Bild machen. Insgesamt konnten 39 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ausgezeichnetem Erfolg und 14 weitere mit sehr gutem Erfolg die Ausbildung abschließen. Ausbildungsleiter OBI Murisciano bedankt sich bei seinem Team und wünscht allen Teilnehmern alles Gute für Ihre Maschinistenlaufbahn.

Bericht: BM Florian Scherwitzl (ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land)
Fotos: BM Florian Scherwitzl, BM Vanessa Modritsch und BM Reinhard Odrei (ÖA-Team BFKdo Klagenfurt-Land), BM Alexander Preiß (FF St. Thomas a. Z.)

Fahrzeugbergung auf der Köttmannsdorfer Straße (L99) bei Rotschitzen

Am 01. März 2023 wurde die FF Köttmannsdorf um 20:37 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der Köttmannsdorfer Landesstraße (L99) im Bereich Rotschitzen alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass niemand verletzt oder etwas beschädigt wurde. Somit bestand auch keine Gefahr im Verzug. Von der Klagenfurter Lenkerin wurde ein konzessioniertes Unternehmen zur Bergung gerufen. Unsere Aufgabe beschränkte sich auf das Absichern der Einsatzstelle, der Unterstützung des Abschleppdienstes und auf die Verkehrsregelung.

Bericht und Bilder: ÖA-Team FF Köttmannsdorf

Jahreshauptversammlung der FF Ottmanach

Am Samstag, dem 25. Februar 2023 fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottmanach im Rüsthaus statt!

Die Leistungsbilanz kann sich sehen lassen: Im abgelaufenen Jahr leistete die Freiwillige Feuerwehr Ottmanach 457 Einsatzstunden, davon 26 technische Einsätze und fünf Brandeinsätze. Insgesamt standen die 59 Mitglieder 6.448 Stunden im Dienste der Öffentlichkeit!

Nach zweijähriger Covid bedingter Pause fanden im letzten Jahr wieder unser „Tag der offenen Tür“ und am Vorabend der traditionelle Kleinkunstabend statt. Ebenfalls konnte wieder ein kameradschaftlicher Wandertag durchgeführt werden.

Zahlreiche Schulungen und Übungen wurden abgehalten. Insgesamt nahmen 24 Mitglieder bei 14 verschiedenen Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule bzw. im Bezirk teil. Im Rüsthaus fanden zwei 16-stündige Erste-Hilfe-Kurse statt. In Summe wurden über 1.800 Stunden für die Ausbildung unserer Mitglieder aufgewendet

Große Anerkennung genießt unsere Feuerwehrjugend, so wurden im vergangene Jahr mehr als 1.900 Stunden für die Jugendarbeit geleistet. Unsere Jugendfeuerwehr nahm neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch an den Leistungsbewerben sowie am Wissenstest des KLFV teil. Sebastian Orlitsch wurde dabei Bezirksmeister in der Klasse Bronze B.

Auch letztes Jahr konnten wieder mehrere Mitglieder in den Probe-Stand überstellt sowie neue Mitglieder aufgenommen werden.

Neben den Berichten über das abgelaufene Jahr war wohl der Höhepunkt unserer Jahreshauptversammlung die Angelobung neuer Mitglieder, die Beförderungen und Neuernennungen sowie die Ehrung für langjährige Kameraden.

Feierliche Angelobung und damit Aufnahme in den Aktivstand:

Brandstetter Markus, Moser Manuel, Nagele Andreas und Otto Manuel

Beförderungen:

Zum Oberfeuerwehrmann: Hudelist Isabella
Zum Oberverwalter: Gritsch Rupert
Zum Hauptlöschmeister: Juvan Gerald

Ärmelstreifen für langjährige Tätigkeit:

5 Jahre: Holzmann Fabio, Hudelist Stefan, Krenn Helmut, Otto Manuel, Penz Lukas, Plank Florentin und Plank Laurenz
10 Jahre: Hudelist Fabian, Hudelist Isabella, Otto Florian und Scherwitzl Florian
45 Jahre: Bürger Ferdinand, Juvan Herbert und Strampfer Johann

Besondere Ehrung:

OBM Harald Sprachmann die Kärntner Medaille für Verdienste im Feuerwehrwesen für 25-jährige Tätigkeit
HFM Hubert Trügler die Kärntner Medaille für Verdienste im Feuerwehrwesen für 40-jährige Tätigkeit
HFM Sieghard Leitner die Medaille für 50-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr

Im Anschluss an den feuerwehrspezifischen Teil der Jahreshauptversammlung erwiesen die Ehrengäste Bürgermeister LAbg. Andreas Scherwitzl, Vzbgm. Mst. Albert Klemen, GV Johannes Kokarnig sowie AFK Stv. HBI Markus Schwagerle, und GFK OBI Gottfried Duller der Feuerwehr ihre Wertschätzung, wofür sich die Kameradschaft recht herzlich bedankt!

Bericht und Fotos: BM Florian Scherwitzl, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Jahreshauptversammlung der FF Ferlach

Die Jahreshaupversammlung der FF Ferlach fand am 24.02.2023 im Beisein von BM Bundesrat Ingo Appe, Feuerwehrkurat Mag. Josef Markowitz, BFK OBR Mag. Ulrich Nemec, AFK ABI Karl-Heinz Mikl, GFK HBI Martin Lutschounig sowie dem Vertreter der PI Ferlach CI Hauptmann Günther im Rüsthaus der FF Ferlach statt.

Die FF Ferlach leistete im vergangenen Jahr 24 Brandeinsätze und 83 technische Einsätze, rückte also insgesamt zu 107 Einsätzen aus.

Nach dem Bericht des Kommandanten HBI Ingemar Ulbricht und der Beauftragten wurden HFM Günther Ogris mit der 25jährigen, HFM Wolfgang Peterlin, sowie HFM Walter Mack mit der 40jährigen und HFM Max Hribernig mit der 50jährigen Kärntner Madaille für Verdienste im Feuerwehrwesen ausgezeichnet.

Erfreulicherweise kann die FF Ferlach im Jahr 2022 vier Neueintritte, sowie fünf Übertritte in den Aktivstand verzeichnen.

 

 

Bericht & Fotos: FF Ferlach

Verkehrsunfall auf der Loiblpaß Straße (B91) in Lambichl

Am 26.02.2023 ereignete sich auf der Loiblpaß Bundesstraße (B91) in Lambichl ein Verkehrsunfall zu dem die FF Köttmannsdorf als ortszuständige Feuerwehr, gemeinsam mit der FF Maria Rain alarmiert wurden.

Eine junge Lenkerin aus dem Bezirk St.Veit an der Glan lenkte ihren PKW in Fahrtrichtung Klagenfurt, als sie aus unbekannter Ursache ins Schleudern kam und mit dem PKW neben der Fahrbahn am Dach liegend zum Stillstand kam. Zum Glück konnten sich alle 5 Personen selbständig aus dem PKW befreien. Von den 5 Insassen wurden, laut eigenen Angaben, 2 Personen verletzt, welche vom Roten Kreuz in das UKH Klagenfurt gebracht wurden . Bei dem Verkehrsunfall wurden neben dem PKW auch ein Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und die Fassade eines Gebäudes beschädigt. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab und waren bei der Abschleppung des PKW durch ein Unternehmen unterstützend tätig.

Im Einsatz standen:
FF Köttmannsdorf
FF Maria Rain
Polizei
Rotes Kreuz
Abschleppunternehmen

Bericht und Bilder: ÖA-Team FF Köttmannsdorf