MRAS-Übung im Abschnitt Rosental

Im Bewusstsein, dass die Pandemie noch nicht vorbei ist, wurde ein möglichst günstiger Zeitpunkt für die Durchführung der ersten Großübung des Abschnittsfeuerwehrkommandos Rosental seit 1 1/2 Jahren gewählt, um die Ausbildung der Spezialkräfte für Menschenrettung und Absturzsicherung (MRAS) zu vertiefen.

In der Schottergrube in Köttmannsdorf wurden unter der Leitung vom MRAS-Beauftragten Hannes Pack mehrere Szenarien vorbereitet, bei denen 30 Kameradinnen und Kameraden aus dem ganzen Rosental unter der Führung erfahrenen Ausbildnern nicht alltägliche Einsatzsituationen im unwegsamen Gelände zu bewältigen hatten.

Feuerwehr-Spezialkräfte des Abschnittes Rosental nutzten die “günstige Corona-Lage” für praktisches Training.
Übungsziele waren die aktive und passive Sicherung der Einsatzkräfte zur Erreichung von Unfallstellen, der Transport von Geräten zum Einsatzort sowie die Sicherung und Rettung von verunfallten Personen in und aus exponierten Lagen. Nach der langen “Zwangspause”, in der sämtliche Übungs-Aktivtäten auf die eigene Feuerwehr beschränkt waren, konnte damit endlich wieder eine überörtliche Ausbildung auf Abschnitts-Ebene erfolgreich durchgeführt, Erfahrungen ausgetauscht und unter der Prämisse der 3G-Regel auch kameradschaftliche Beziehungen gepflegt werden.

Bericht & Fotos: BI Mag. Martin Florian (ÖA Team Klagenfurt-Land)

 

Verkehrsunfall auf der Rosental Bundesstraße (B85) bei Kirschentheuer, Gemeinde Ferlach

Bei der südlichen Ortseinfahrt von Kirschentheuer kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der Lenker eines Oldtimer-Motorrades war mit einer Gruppe aus der Fahrtrichtung Ferlach kommend unterwegs, als ein Fahrzeug bei der südlichen Ortsausfahrt von Kirschentheuer in die B85 Rosental Bundesstraße einbog. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der Motorradfahrer schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert werden. Die Bundesstraße war während des Einsatzes der Rettungskräfte bis zur Unfallaufnahme durch die Polizei und Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr Kirschentheuer gesperrt.

Im Einsatz standen:

  • FF Kirschentheuer
  • Rotes-Kreuz
  • ÖAMTC-Hubschrauber
  • Polizei mit mehreren Streifen und Hubschrauber
  • Straßenmeisterei Ferlach

 

 

Bericht & Fotos: BI Mag. Martin Florian (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Verkehrsunfall auf der Loiblpaß Straße (B91) bei Lambichl, Gemeinde Köttmannsdorf

Am 22.07.2021 um 13:45 Uhr wurden die Feuerwehren Köttmansndorf und Maria Rain zu einem Verkehrsunfall auf die Loiblpaß Straße (B91) im Ortsbereich von Lambichl alarmiert.

Binnen weniger Stunden wurden wir heute wieder zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Gegen 13:45 Uhr kam es auf der Loiblpaß Straße (B 91) im Bereich Lambichl zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei kam ein 71jähriger Mann aus Zell Pfarre in einer leichten Linkskurve laut eigenen Angaben aufgrund von Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn. Er prallte dabei mit seinem PKW gegen den Wagen eines 65 jährigen Mannes aus Maria Rain. Eine weitere nachfolgende junge Lenkerin aus Zell Pfarre versuchte noch auszuweichen, stieß aber auch gegen das Fahrzeug des 71 Jährigen. Alle drei beteiligten Fahrzeuglenker erlitten augenscheinlich leichte Verletzungen und wurden nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Zwei, bei der 31jährigen Frau mitgefahrene Kinder (5 und 10 Jahre), blieben offenbar unverletzt. An allen beteiligten PKWs entstand Totalschaden. Durch die Feuerwehren Maria Rain und Köttmannsdorf wurden ausgetretene Flüssigkeiten gebunden und die Unfallstelle gereinigt.

Im Einsatz standen:
FF Költtmannsdorf
FF Maria Rain
Polizei
Rettungshubschrauber C11
Rotes Kreuz

Bericht: ÖA-Team FF Köttmannsdorf
Bilder: FF Maria Rain

Verkehrsunfall auf der Köttmannsdorfer Straße (L99) bei Trabesing, Gemeinde Köttmannsdorf

Am 21.07.2021 wurde die Feuerwehr Köttmannsdorf zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die Köttmannsdorfer Straße (L99) bei Trabesing alarmiert.

In der Nacht des 21.07.2021 fuhr ein 29 jähriger Ludmannsdorfer auf der Köttmannsdorfer Straße (L 99) von Lambichl kommend in Richtung Köttmannsdorf. Im Bereich der Ortschaft Trabesing sei vor ihm ein Tier über die Fahrbahn gelaufen. Aufgrund einer Vollbremsung habe er die Kontrolle über den PKW verloren und sei in weiterer Folge gegen den PKW eines entgegenkommen 20 jährigen Klagenfurters geschleudert worden. Bei dem Verkehrsunfall wurde augenscheinlich zum Glück niemand verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand jedoch Totalschaden.

Im Einsatz standen:
FF Köttmannsdorf
Polizei
privater Abschleppdienst

Bericht und Bilder: ÖA-Team FF Köttmannsdorf

Brand eines Strohanhängers in Grafenstein

Die Feuerwehren Grafenstein, Poggersdorf und Zell-Gurnitz wurden am 21.07.2021 gegen 16:33 zu einem “Brand landwirtschaftliches Gerät/Maschine”, nach Grafenstein alarmiert.

Auf der L116 nahe der Ortseinfahrt Grafenstein begann ein Ballenanhänger, der an einer Ballenpresse angehängt war, während der Fahrt zu brennen. Der Lenker des Traktors wurde von vorbeifahrenden Autofahrern darauf hingewiesen, dass das Stroh auf dem Anhänger zu brennen begonnen hat. Dem Lenker gelang es den Hänger noch abzuhängen. Die eintreffenden Einsatzkräfte mussten die brennenden Ballen manuell zerteilen, um alle Glutnester löschen zu können. Nach rund 2 Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
FF Grafenstein
FF Poggersdorf
FF Zell-Gurnitz
Polizei

Bericht und Bilder: HBI Mag. Christian Lauer (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Gundersdorf, Marktgemeinde Magdalensberg

Am 17.07.2021 wurden die Feuerwehren St.Thomas am Zeiselberg, Pischeldorf, Timenitz und Ottmanach zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Görtschitztal Straße (B92) alarmiert.

Beim Eintreffen der FF St. Thomas wurde festgestellt, dass zwei Fahrzeuge frontal kollidierten, ein Fahrzeug davon lag im Straßengraben. In einem Fahrzeug wurden zwei Personen festgestellt, eine davon war massiv eingeklemmt und wurde in weiterer Folge von den Feuerwehren St.Thomas und Pischeldorf in Zusammenarbeit mit dem Notarztteam des Christophorus 11 mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem stark deformierten Fahrzeug geschnitten.  Vier weitere Personen wurden von der Feuerwehr bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut. Parallel zur Personenrettung wurde ein Brandschutz errichtet. Die Feuerwehren unterstützte die Polizei bei den Umleitungsmaßnahmen, die Görtschitztal Straße (B92) wurde zwischen Portendorf und St.Thomas für über zwei Stunden total gesperrt. Die 65 Kameraden der vier Feuerwehren konnten nach knapp drei Stunden wieder einrücken. Die Polizei Grafenstein sucht in diesem Zusammenhang nach Unfallzeugen und bittet diese sich unter 059 1332106 zu melden!

Im Einsatz standen:
FF St.Thomas am Zeiselberg
FF Pischeldorf
FF Ottmanach
FF Timenitz
Rettungshubschrauber Christophorus 11
Rotes Kreuz
Polizeiinspektionen Grafenstein und Maria Saal
private Abschleppunternehmen

Bericht: BI Ing. Stefan Krammer (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Fotos: BM Reinhard Preiß, OFM Johannes Kordesch und HFM Markus Vidounig (FF St.Thomas am Zeiselberg, sowie LM Florian Scherwitzl und BM Ing. Christoph Duller (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Kleinbrand in einem Keller in Lassendorf, Marktgemeinde Magdalensberg

Am 16.07.2021 wurden die Feuerwehren Timenitz, St. Thomas am Zeiselberg, Pischeldorf und Ottmanach um 09:27 Uhr zu einem Kellerbrand nach Lassendorf alarmiert.

Am Einsatzort angekommen wurde ein Kleinbrand in einem Keller festgestellt. Sämtliche Gegenstände im betroffenen Raum wurden entfernt und die Räumlichkeiten mittels Überdruckbelüfter vom Rauch befreit. Nach circa einer Stunde konnten die Feuerwehren wieder einrücken.

Im Einsatz standen:
FF Timenitz
FF St. Thomas am Zeiselberg
FF Pischeldorf
FF Ottmanach
Polizei
AFK-Stv. HBI Gerald Kerschbaumer

Bericht: BI Ing. Stefan Krammer (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Bilder: LM Florian Scherwitzl (ÖA-Team Klagenfurt-Land)

Brand einer Rundballenpresse in Lanzendorf (Marktgemeinde Poggersdorf)

Am 13.07.2021 wurden die Freiwillige Feuerwehren Poggersdorf, Pischeldorf und Grafenstein zu einem Brandeinsatz in Lanzendorf in der Marktgemeinde Poggersdorf alarmiert.

Bereits von weiter Entfernung konnte man die Rauchwolken erkennen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde sofort der Löschangriff mit mehreren Rohren vorgenommen. Beim Brandobjekt handelte es sich um eine Rundballenpresse, rund um diese fingen auch die Getreidestoppel bereits Feuer. Die Feuerwehren konnten nach rund einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Bericht: OFM Sandra Träger, BA (ÖA-Team Klagenfurt-Land)
Bilder: OFM Sandra Träger, BA (ÖA-Team Klagenfurt-Land) und OBR Josef Matschnig (BFK Klagenfurt-Land)

Beginnender Zimmerbrand in einem Mehrparteienhaus (Marktgemeinde Moosburg)

Am 10. Juli 2021 um 22:56 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Moosburg mit der Löschgruppe Kreggab-Moosburg, sowie die Freiwillige Feuerwehr Seigbichl und die Freiwillige Feuerwehr Krumpendorf am Wörthersee zu einem „Heimrauchmelder mit Brandrauch/Geruch“ in einem Mehrparteienhaus in der Krumpendorfer Straße, in der Marktgemeinde Moosburg, alarmiert.

Mehrere aufmerksame Nachbarn hörten den Heimrauchmelder einer Wohnung und bemerkten Brandgeruch im Stiegenhaus. Da trotz Läuten und Klopfen bei der Wohnungstüre niemand reagierte, alarmierten sie die Rettungskette.

Aufgrund der ernsten Lage rüstete sich der Atemschutztrupp der Feuerwehr Moosburg bereits bei der Anfahrt aus. Somit konnte sich der Atemschutztrupp beim Eintreffen umgehend mittels Innenangriff und Schanzwerkzeug zur Wohnung begeben. Die Wohnungstüre wurde mithilfe eines Halligan-Tools geöffnet, woraufhin die Wohnung mittels Hohlstrahlrohr betreten wurde. Im Bereich des Wohnzimmers wurde ein brennender Couchstuhl entdeckt und gelöscht. Im angrenzenden Schlafzimmer wurde eine regungslose männlich Person aufgefunden, welche nach Rettung aus der Wohnung dem Rotem-Kreuz übergeben wurde.

Die weiteren Feuerwehren befanden sich in Bereitschaft im Parkplatzbereich.

Nach der Personenübergabe wurde der angebrannte Couchstuhl ins Freie gebracht und die Wohnung inkl. Stiegenhaus rauchfrei gemacht.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehren konnten wieder in die Rüsthäuser einrücken.

Im Einsatz standen:

  • FF Moosburg mit RLFA 2000 und LFA
  • FF Seigbichl mit KLF
  • FF Krumpendorf mit TLF-A 3000/200, KLF – Löschgruppe Kreggab-Moosburg mit LF
  • Polizei
  • Rotes Kreuz mit Notarzt
  • First-Responder

Bericht und Fotos: OLM Ing. Christian Haas, ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Wasserdiensteinsatz auf der Drau

Am 09.07.2021 wurden die Feuerwehren Maria Elend und Feistritz im Rosental zu einem Wasserdiensteinsatz auf die Drau bei Maria Elend alarmiert.

Ein Notrufteilnehmer meldete ein herrenloses Schlauchboot in der Drau, dass im Raum St. Jakob im Rosental schnell flussabwärts trieb. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Absprache mit der Exekutive wurde festgestellt, dass es sich um ein aufblasbares Zwei- Personen Kajak handelte, welches kurz davor kenterte. Die beiden Insassen konnten sich schwimmend an Land retten und blieben unverletzt. Das geborgene Schlauchkajak konnte den Besitzern übergeben werden.

Bericht und Bilder: BI Ing. Günter Ogris, BSc (FF Feistritz im Rosental)